Zum Inhalte wechseln

Deutschland in der Einzelkritik - die Noten gegen die Türkei

DFB-Noten: Abwehrchef ohne Form, Doppelsechs schwach

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bundestrainer Julian Nagelsmann nach der Niederlage von Deutschland gegen die Türkei.

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der Heimpremiere von Julian Nagelsmann gegen die Türkei verloren. Das DFB-Team in der Einzelkritik.

Schon vor dem Testspiel in Berlin überraschte der Bundestrainer mit seiner Aufstellung. Unter anderem agierte Arsenal-Star Kai Havertz auf der für ihn ungewohnten Linksverteidiger-Position. Bereits nach fünf Minuten erzielte der 24-Jährige den Führungstreffer für Deutschland.

Allerdings ließ die Nagelsmann-Elf im Spielverlauf deutlich nach und musste sich am Ende mit 2:3 geschlagen geben. Insbesondere die Defensive bereitet rund sieben Monate vor dem EM-Auftakt in München weiter große Sorgen.

ZUM DURCHKLICKEN: Die DFB-Noten gegen die Türkei

  1. KEVIN TRAPP:
    Image: KEVIN TRAPP: Die Nummer drei durfte in Abwesenheit von Marc-Andre ter Stegen und Manuel Neuer ran. Zunächst wenig geprüft. Bei den ersten beiden Gegentoren chancenlos, am Elfmeter dran, aber glücklos. - NOTE: 3 © Imago
  2. BENJAMIN HENRICHS:
    Image: BENJAMIN HENRICHS: Begann stark. Leitete den Führungstreffer mit einem klugen Pass ein. Baute danach ab, stand beim Ausgleich zu hoch. In der zweiten Hälfte wieder etwas verbessert. - Note: 3 © Imago
  3. JONATHAN TAH:
    Image: JONATHAN TAH: Der formstarke Leverkusener durfte in der Innenverteidigung ran. Machte seine Sache zunächst ordentlich, bekam dann aber wie die gesamte Defensive immer mehr Probleme. - NOTE: 4 © Imago
  4. ANTONIO RÜDIGER:
    Image: ANTONIO RÜDIGER: Leistete sich in der Anfangsphase zwei ungewohnte Wackler. Strahlte wenig Sicherheit aus. In dieser Form kein Abwehrchef. - NOTE: 5 © Imago
  5. KAI HAVERTZ:
    Image: KAI HAVERTZ: Wurde erstmals als Linksverteidiger aufgeboten. Schaltete sich immer wieder ins Offensivspiel ein und traf aus Mittelstürmerposition. Machte seine Sache auf der ungewohnten Position ordentlich, verursachte aber den Handelfer. - NOTE: 3 © Imago
  6. ILKAY GÜNDOGAN:
    Image: ILKAY GÜNDOGAN: Wurde von den türkischen Fans bei jedem Ballkontakt gnadenlos ausgepfiffen. Die ganz großen Aktionen gingen von dem Kapitän nicht aus. - NOTE: 4 © Imago
  7. JOSHUA KIMMICH:
    Image: JOSHUA KIMMICH: Nagelsmann sieht den Münchner als Sechser. Als die Türkei stärker aufkam, tat sich aber auch Kimmich schwer. Seinen Fehler im eigenen Strafraum bügelte Gündogan gerade noch aus. - NOTE: 4 © Imago
  8. FLORIAN WIRTZ:
    Image: FLORIAN WIRTZ: Wirbelte in der Anfangsphase, tauchte nach 25 Minuten aber erst einmal etwas ab. Bereitete dann den Treffer von Füllkrug mit tollem Lauf vor. - NOTE: 3  © Imago
  9. JULIAN BRANDT:
    Image: JULIAN BRANDT: Bekam nach der Verletzung von Jamal Musiala seine Chance. Machte immer wieder Läufe in die Tiefe, im letzten Drittel aber nicht immer glücklich. Vergab die große Möglichkeit zum 3:3 (74.). - NOTE: 4 © Imago
  10. sane
    Image: LEROY SANE: Begann bärenstark. Bereitete das 1:0 vor, vergab die Chance auf das 2:0 (16.). Verlor beim Ausgleich Kadioglu aus den Augen. Nach der Pause mit Licht und Schatten. - NOTE: 3 © Imago
  11. NICLAS FÜLLKRUG:
    Image: NICLAS FÜLLKRUG: War viel unterwegs, ließ sich fallen und half auch in der Defensive aus. Vorne anfangs allerdings wirkungslos. Erzielte dann eiskalt sein zehntes Tor im zwölften Länderspiel. - NOTE: 3 © Imago
  12. LEON GORETZKA:
    Image: LEON GORETZKA: Ersetzte in den letzten 20 Minuten Kimmich, interpretierte die Rolle offensiver. - NOTE: Keine © Imago
  13. SERGE GNABRY:
    Image: SERGE GNABRY: Kam nach dem erneuten Rückstand für Wirtz und rutschte knapp am 3:3 vorbei (86.). - NOTE: Keine © Imago
  14. MARVIN DUCKSCH:
    Image: MARVIN DUCKSCH: Gab in der Schlussphase sein Debüt in der Nationalmannschaft und war wieder mit seinem Kumpel Füllkrug vereint. Hatte aber keine Wirkung mehr. - NOTE: Keine © Imago

Weiter geht es für Deutschland mit dem Freundschaftsspiel am Dienstag (20.45 Uhr) in Wien gegen Österreich. Die Partie im Ernst-Happel-Stadion ist die letzte DFB-Partie in diesem Jahr.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: