Zum Inhalte wechseln

Die Sky Stimmen zu Gladbach vs. Leipzig

Dieter Hecking kritisiert Umgang mit Bundesliga-Trainern

Sky Sport

21.04.2019 | 00:04 Uhr

Dieter Hecking und Ralf Rangnick empfinden die Entwicklungen im Umgang mit Bundesliga-Trainern und Sportdirektoren als bedenklich. Sky Experte Matthäus glaubt an einen Werner-Wechsel nach München. Die Sky Stimmen.

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach) …

… zum Spiel: "Wir haben ein richtig gutes Heimspiel gemacht. Wir waren sehr gut im Spiel, dann gibt es den Elfmeter. Der hat uns so ein bisschen aus dem Spiel gebracht. Aber ich kann der Mannschaft heute überhaupt nichts vorwerfen, wir haben alles versucht. Hinten raus haben wir zwei, drei Riesenchancen, mit denen wir den Ausgleich machen können. Das ist das, was wir uns vorwerfen müssen. Dass wir die guten Chancen, die wir gehabt haben, nicht konsequent genutzt haben. [...] Selbst ein Punkt hätte uns heute sehr geholfen."

… auf die Frage, ob sein baldiges Ende in Gladbach seine Enttäuschung über die Niederlage verstärke: "Nein, das ist Quatsch. Unmittelbar nach der Entscheidung war ich sehr enttäuscht. Mittlerweile arrangiere ich mich damit, dass ich hier zweieinhalb Jahre gehabt habe, auf die ich sehr gut zurückblicken werde, weil es mir in Gladbach sehr gut gefallen hat. Ich versuche, mit der Mannschaft gemeinsam nach Europa zu kommen."

… die Spekulationen um seine Person: "Ich bin total fokussiert auf Borussia Mönchengladbach. Das, was um mich herum geschieht, kann ich nicht beeinflussen. Ich finde es immer wieder, wie soll ich es ausdrücken, in unserer heutigen Gesellschaft, in unserer heutigen Medienlandschaft, es geht alles so schnell, viele Dinge werden viel zu oberflächlich betrachtet. Und das finde ich einfach nicht gut. Das hat mit meiner Person gar nicht so viel zu tun. Wir müssen einfach, viel, viel seriöser arbeiten, viel mehr unsere Werte vertreten. Den gegenseitigen Respekt, den vermisse ich Moment - nicht nur gegenüber den Trainern, sondern allgemein in unserer Gesellschaft. Wenn wir da nicht aufpassen, dann kippt irgendwann mal die Stimmung."

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst Du die Bundesliga, 2. Bundesliga, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

… zum Elfmeter gegen Gladbach: "Patrick will den Fuß reinstellen, dass er das Foul bekommt. Aber Halstenberg hebt auch schon ab, kann man wahrscheinlich geben. Sonst hätte er ihn ja nicht gegeben."

… zum möglichen Elfmeter für Gladbach in der Schlussphase: "Ich denke, das ist kein Handspiel. Und das Foul muss man nicht geben."

… zu den freien Stellen in der Bundesliga (vor dem Spiel): "Ich finde es unsäglich, was mit uns Trainern passiert. In der vergangenen Woche haben sich viele Kollegen geäußert. Einzelkämpfer sind wir alle. Man sieht dann ja die Reaktion der Öffentlichkeit. Wenn sich Trainer in ihrer Situation ein bisschen Luft verschaffen, wie dann drauf reagiert wird. Ich glaube, dass man diesem Job viel, viel mehr Respekt entgegenbringen müsste, als es im Moment passiert. Wenn Ergebnisse nicht stimmen, das wissen wir alle, wird auch mal ein Trainer entlassen. Aber wir müssen wieder einen ganz anderen Umgang miteinander kriegen. Das würde Vieles entschärfen. Es betrifft ja mittlerweile auch Sportdirektoren, die auch in die Kritik geraten. Da müssen wir aufpassen, weil wenn den Verantwortlichen nicht mehr der Respekt entgegengebracht wird, kann es mittlerweile jeder machen, der hier im Stadion sitzt. Ich glaube, das wäre dann ein bisschen zu einfach."

Mehr Fußball

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig) ...

… zur Champions League: "Das lassen wir uns nicht mehr nehmen, da können Sie fest von ausgehen."

… zur Bedeutung der Champions League: "Auf dem Heimflug feiern wir vielleicht ein bisschen, aber wir spielen am Dienstag das nächste brutal wichtige Spiel. Wir wollen unbedingt nach Berlin und mit dem Sieg heute im Rücken werden wir sicherlich auch am Dienstag alles raushauen, um dann im Pokalfinale zu stehen."

… zum Spiel: "Es war heute nicht unser bestes Spiel, auch taktisch nicht. Aber was die Jungs heute von der Einstellung abgeliefert haben, wie sie gefightet haben, wie sie trotz der nicht ganz einfachen Umstände dieses Spiel energetisch bewältigt haben, einfach Hut ab. Deswegen haben wir es auch verdient."

… zur Zukunft von Timo Werner (vor dem Spiel): "Das ist offensichtlich kein Thema bei der Mannschaft, sonst hätte das ja irgendwelche sichtbaren Auswirkungen. Alle bei uns sind derzeit absolut in der Gegenwart unterwegs, das ist auch gut so. Für alle anderen Themen ist nach der Saison genug Zeit. [...] Wir haben in den letzten Monaten oft genug über dieses Thema diskutiert. Mich interessiert, wie Timo heute wieder spielt, am Dienstag in Hamburg und dann am Wochenende gegen Freiburg. Die Saison geht noch fünf Wochen, solange werden alle noch Geduld haben. Wenn wir die Geduld dafür haben, sollten es alle anderen auch haben."

... zu seiner aktuellen Arbeit (vor dem Spiel): "Im Moment macht es sehr viel Spaß, weil man die Entwicklung der Mannschaft förmlich spüren und greifen kann. Wir haben ein deutlich höheres Trainingsniveau, weil viele Spieler jetzt wieder richtig in Form gekommen sind und die Neuzugänge richtig eingeschlagen haben. Am Ende profitieren wir alle davon."

… zur Unruhe in der Liga (vor dem Spiel): "Es ist extrem, aber es ist jetzt das erste Mal so, dass es nicht nur um die Trainerpositionen geht, sondern auch um die Kaderplanungs- und um die Sportdirektoren-Positionen. Und das ist schon ein neuer Trend, eine neue Entwicklung, die gerade stattfindet."

Marcel Halstenberg (RB Leipzig) …

… zum Spiel: "Das war ein sehr wichtiger Sieg. Heute haben wir drei Punkte gegen einen direkten Gegner geholt und haben einen wichtigen Schritt gemacht in Richtung Champions League."

… zu seiner Rolle als Dauerbrenner: "Ich denke, dass wir eine sehr gute Breite im Kader haben und gut rotieren können. Ich fühle mich von Spiel zu Spiel fitter und weiß, wie ich bestmöglich regeneriere und versuche, am Wochenende meine Leistung zu bringen."

… zu möglichen weiteren Spielen in der Nationalmannschaft: "Ich hoffe es. Ich würde mich über einen Anruf freuen."

Zum Transfer Update

Zum Transfer Update

Mit Sky Sport bleibst Du am Ball: alle Wechsel, alle Gerüchte im Transfer Update.

… zu Julian Nagelsmann: "Ich denke, dass Julian Nagelsmann viel Wert auf das Fußballspielen legt. Von daher können wir uns da noch eine Scheibe von Hoffenheim abschneiden und uns verbessern. Gegen den Ball werden wir weiter so aggressiv bleiben müssen, um unser Spiel nach vorne bringen zu können."

… zum Vergleich mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern München: "Im ersten Spiel gegen den BVB haben wir unsere Grenzen aufgezeigt bekommen. Im Rückspiel war es schon ein wenig enger, da hätten wir gewinnen können. Gegen Bayern kriegen wir in der 86. Minute das 0:1. Von daher können wir daraus lernen."

… zu den Wechselgerüchten von Timo Werner: "Ab und zu ist das Thema. Er lässt nicht durchblicken, ob er bleibt oder geht. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich nächste Saison noch mit ihm spielen dürfte."

Max Eberl (Sportdirektor Borussia Mönchengladbach) …

… auf die Frage, ob Unstimmigkeiten im Verein über die Entscheidung, sich von Dieter Hecking zu trennen, normal seien: "Es gibt keine unterschiedlichen Meinungen im Verein."

0:59
Gladbach-Sportdirektor Max Eberl will sich zur Frage von Sky Reporter Ecki Heuser nicht äußern. (Video: 00:59)

Rainer Bonhof (Vizepräsident Borussia Mönchengladbach) …

… zur Zukunft von Borussia Mönchengladbach (vor dem Spiel): "Wir wollen andere Wege einschlagen. Wir haben eine gute Konsolidierungsphase hinter uns. Marco Rose ist jemand, der Dinge anders behandelt. Damit ist bis dato alles gesagt. Wir wollen das Ding nicht überstrapazieren, sondern ich will mich auf die Liga konzentrieren. [...] Man ist in einer Situation, in der wir versuchen, eine Spielweise zu verändern. Dieter hat uns sehr stabil gemacht mit seinem Team. Da sind wir unendlich dankbar für. Jetzt werden wir gucken, dass wir die Liga so beenden, wie wir uns das alle vornehmen. Und dann werden wir uns auf die neue Saison konzentrieren und dann werden wir Sie unterrichten, was dann alles anders wird."

Sky Experte Lothar Matthäus …

… zur Gladbacher Leistung: "Gladbach hat alles gegeben. Da musst du die Nadel im Heuhaufen suchen, um der Mannschaft einen Vorwurf zu machen. Die Mannschaft hat gut gespielt. Die Fans honorieren das mit Zustimmung und Applaus."

... zur Zukunft von Timo Werner (vor dem Spiel): "Es gefällt mir, dass er in der Bundesliga bleibt. Das ist ganz wichtig für die Liga, die ja ein bisschen Nachholbedarf hat aufgrund der Ergebnisse der letzten Monate auf internationaler Bühne. Er ist ein toller Spieler. Mich hätte es eigentlich gefreut, wenn er längerfristig in Leipzig geblieben wäre, weil er noch jung ist und noch Zeit hat. Andererseits sucht er eine neue Herausforderung, deswegen ist er sich wahrscheinlich mit Bayern München so gut wie einig. Natürlich hat Leipzig da ein bisschen was mitzureden, was die Ablösesumme betrifft. Ich gehe davon aus, dass sie sich einigen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories