Zum Inhalte wechseln

Vater macht Eintracht Hoffnung

Eintracht Frankfurt: Bleibt Luka Jovic? Jetzt spricht der Vater

Sport-Informations-Dienst (SID)

11.04.2019 | 19:42 Uhr

Frankfurts Torjäger Luka Jovic erzielte in dieser Bundesliga-Saison bisher 17 Tore.
Image: Frankfurts Torjäger Luka Jovic erzielte in dieser Bundesliga-Saison bisher 17 Tore. © Getty

Eintracht Frankfurt darf im Fall der Qualifikation für die Champions League auf einen Verbleib seines Senkrechtstarters Luka Jovic hoffen.

"Luka hat zwar Anfragen. Die aus Barcelona gibt es. Aber er hat kein Interesse. Er weiß nicht, ob er da Fußball spielen kann", sagte Jovic' Vater Milan der Bild-Zeitung: "Er will mit der Eintracht in die Champions League und weiterhin bleiben."

Jovic hat wohl Entscheidung über Zukunft getroffen

Jovic hat wohl Entscheidung über Zukunft getroffen

Luka Jovic hat sich mit bislang 24 Saisontoren auf die Einkaufszettel zahlreicher internationaler Topklubs geschossen. Nun soll der Angreifer von Eintracht Frankfurt wohl eine Entscheidung über seine Zukunft getroffen haben.

Die Frankfurter haben den Stürmer vom portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon ausgeliehen. Die Verantwortlichen des Pokalsiegers, der am Donnerstagabend im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League bei Benfica antreten muss (ab 21:00 Uhr), werden die Kaufoption ziehen und könnten den 21 Jahre alten Serben direkt für ein Vielfaches dieser Summe weiterverkaufen.

preview image 1:01
Die Eintracht ist derzeit Vierter. Bleibt die Truppe von Adi Hütter auch nach dem 34. Spieltag dort, spielt sie in der kommenden Saison in der Champions League. Ein Szenario, mit dem sich der Frankfurter Trainer anfreunden könnte.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: