Zum Inhalte wechseln

EURO 2020 News: Lauterbach schimpft: UEFA für viele Tote verantwortlich

Lauterbach klagt an: "UEFA für Tod vieler Menschen verantwortlich"

SID

30.06.2021 | 17:36 Uhr

SPD-Gesundheitsexperte kritisiert die UEFA für die Ausrichtung der EURO 2020.
Image: SPD-Gesundheitsexperte kritisiert die UEFA für die Ausrichtung der EURO 2020.  © Imago

Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hat seine Kritik an der EM verschärft und schwerste Vorwürfe gegen die Europäische Fußball-Union (UEFA) erhoben.

Das Achtelfinale zwischen der deutschen Nationalmannschaft und England am Dienstagabend in London habe "nochmal gezeigt, wie eng die Fans stehen, wie oft sie sich umarmen und anschreien", schrieb Lauterbach (SPD) am Mittwoch bei Twitter.

Fans "infizieren jetzt wieder Tausende"

Sein Schluss: "Es haben sich sicherlich Hunderte infiziert und diese infizieren jetzt wiederum Tausende. Die UEFA ist für den Tod von vielen Menschen verantwortlich."

Der EM-Spielplan im Überblick

Der EM-Spielplan im Überblick

Gegen wen und wann muss Deutschland ran? Hier gibt's den EM-Spielplan in der Übersicht.

Im Wembley-Stadion feierten 45.000 Zuschauer den 2:0-Sieg ihrer Three Lions über den Erzrivalen. Lauterbach hatte die Zulassung von Fans für die Spiele auf der Insel wegen der dort grassierenden Delta-Variante des Coronavirus' bereits im Vorfeld als "unvertretbar" bezeichnet. Er sprach von einer "Gefährdung der Bürger Englands und der Bürger Europas".

Schottland vermeldet viele Corona-Zahlen im Zusammenhang mit EM

Lauterbachs Befürchtungen bestätigen quasi die schottischen Gesundheitsbehörden, die rund 2000 neue Coronafälle im Zusammenhang mit der Fußball-EM vermelden. 1294 und damit rund zwei Drittel der 1991 Infektionen seien bei Fans aufgetreten, die ihre Nationalmannschaft zum "Battle of Britain" gegen England am 18. Juni nach London begleitet hatten, gab Public Health Scotland laut BBC bekannt.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Darunter seien 397 Zuschauer, die das Spiel in Wembley besucht hätten. Insgesamt waren 2600 Tickets an Schotten ausgegeben worden. Mehrere Zehntausend Fans sollen allerdings zu der Begegnung angereist sein.

90 Prozent der Infektionen bei Männern

38 Fans steckten sich bei der Begegnung der Schotten im heimischen Hampden Park in Glasgow gegen Kroatien an, weitere 37 beim Heimspiel gegen Tschechien. 55 Positive habe es nach beiden Partien bei Besuchern der Fanzone gegeben.

Rund 90 Prozent der Infektionen seien bei Männern aufgetreten. Drei Viertel (1470) von ihnen seien zwischen 20 und 39 Jahre alt. Seit dem Beginn der EM am 11. Juni summiert sich die Zahl der Fälle in Schottland auf über 32.000.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: