Zum Inhalte wechseln

Everton & Nottingham könnten mit Punktabzügen belegt werden

Finanz-Vergehen: PL-Duo drohen Strafen

.
Image: Stecken im Abstiegskampf: Nottinghams Anthony Elanga (l.) und Evertons James Tarkowski.  © Imago

Dem FC Everton und Nottingham Forest drohen Punktabzüge wegen Verstößen gegen die Finanz-Regeln.

Wie die Premier League am Montag mitteilte, haben beide Vereine ihre Vergehen eingeräumt. Beide Erstligisten schweben ohnehin in Abstiegsgefahr, für Everton wäre es gar die zweite Sanktion: Gegen einen bereits verhängten Zehn-Punkte-Abzug hat der Klub Berufung eingelegt.

Die Vergehen wurden zum Ende der Saison 2022/2023 festgestellt, die Verluste der Klubs lagen für den Beurteilungszeitraum über den zulässigen Schwellenwerten. Die beiden Fälle werden nun weitergeleitet, eine unabhängige Kommission muss jeweils über eine angemessene Sanktion entscheiden.

Everton hofft auf erfolgreiche Berufung

Nottingham (20 Punkte) und Everton (17) belegen momentan die Plätze 15 und 17 der Premier League, die Abstiegszone beginnt mit Rang 18. Die Entscheidungen könnten damit großen Einfluss auf das Rennen um den Klassenerhalt in Englands Top-Liga haben. Everton hofft allerdings noch auf eine erfolgreiche Berufung gegen den bereits eingerechneten Abzug von zehn Punkten. (Zur PL-Tabelle)

SID

Mehr Fußball

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten