Zum Inhalte wechseln

Hamann kontert Löw Aussagen

"Fast aus dem Sessel gefallen": Hamann kritisiert Löw

Joachim Löw hat eigene Fehler während seiner Zeit als Bundestrainer eingeräumt.
Image: Joachim Löw war bis 2021 Bundestrainer.  © Imago

Sky Experte Didi Hamann hat die vielzitierten "deutschen Tugenden" als Schlüssel zum Erfolg im Fußball bezeichnet - und ist auf Konfrontationskurs mit dem ehemaligen Bundestrainer Joachim Löw gegangen.

"Ich wäre fast aus dem Sessel gefallen, als ich das gelesen habe", sagte Hamann am Dienstag bei der SID-Mixedzone in Kooperation mit Sky in Köln und bezog sich dabei auf Löws jüngste Äußerungen zu diesem Thema.

Dass das Fehlen dieser deutschen Tugenden - Zweikampfhärte, Leidenschaft, Wille und Athletik - der Grund für die Krise der Nationalmannschaft und generell des deutschen Fußballs sei, sei ihm "eine zu billige und populistische Erklärung", hatte Löw in der BILD betont.

Hamann hielt dagegen, dass die aktuell sehr erfolgreiche U17-Nationalmannschaft bei der WM in Indonesien diese Aussagen widerlegen würden. "Jeder, der dieser Mannschaft zuschaut, ist gefesselt von ihr", sagte der 50-Jährige. Im Viertelfinale sei Spanien "spielerisch eine Klasse besser gewesen", aber über "Laufbereitschaft, Einsatzbereitschaft und Widerstandskraft" hätte Deutschland den Schlüssel zum Sieg (1:0) gefunden. (Kommentar zur U17-WM: Dieses Team macht wieder Hoffnung)

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die deutsche U17-Auswahl steht bei der Weltmeisterschaft in Indonesien im Finale. Gegen die Favoriten aus Argentinien musste nach einem dramatischen 3:3 inklusive Ausgleichstor in letzter Sekunde das Elfmeterschießen entscheiden.

Mit dem "unbedingten Willen" Defizite kompensieren

"Die haben die Spanier mürbe gemacht, so sehr, dass die Spanier die letzten 20, 30 Minuten gar nicht mehr geglaubt haben, dass sie diese Mannschaft schlagen können", sagte Hamann: "Das ist etwas, das uns immer ausgemacht hat. Das müssen wir wahren und bewahren - und wenn wir es verloren haben, müssen wir es uns wiederholen." (Das WM-Finale am Samstag ab 13 Uhr deutscher Zeit im Livestream und im Blog bei skysport.de & in der Sky Sport App).

Andere Nationen könnten "schneller oder technisch besser sein als wir", über den "unbedingten Willen" seien solche Defizite zu kompensieren, meinte Hamann.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: