Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Hasan Salihamidzic reagiert auf das Interview von Manuel Neuer

Salihamidzic reagiert enttäuscht auf Neuer-Aussagen

Nach seinem brisanten Interview samt Kritik am FC Bayern hat Sportvorstand Hasan Salihamidzic auf die Aussagen von FCB-Kapitän Manuel Neuer mit deutlichen Worten reagiert.

Dabei trug Salihamidzic mit seinen Statements wenig für eine Deeskalation der Gesamtsituation bei - im Gegenteil. "Ich verstehe, dass Manuel persönlich betroffen ist. Aber von ihm, zumal als Kapitän, hätte ich ein anderes Verhalten erwartet. Die für uns auch menschlich schwierige Entscheidung Tapalovic hatte in der Sache überhaupt nichts mit Manuel zu tun, und das haben wir ihm erklärt", machte der 46-Jährige in der Bild am Sonntag klar.

Neuer hatte auf die Entlassung des Bayern-Torwarttrainers Toni Tapalovic, der zudem ein guter Freund Neuers ist, mit emotionalen Worten reagiert. "Für mich war das ein Schlag, als ich bereits am Boden lag. Ich hatte das Gefühl, mir wird mein Herz rausgerissen, das war das Krasseste, was ich in meiner Karriere erlebt habe. Und ich habe wirklich schon einiges erlebt", erklärte Neuer im Interview mit der Süddeutschen Zeitung und The Athletic.

Neuer drohen Konsequenzen

Das Interview war offensichtlich nicht mit dem FC Bayern abgesprochen. Drohen dem 36-Jährigen nun Konsequenzen? "Wenn es Konsequenzen gibt, werden wir darüber zuerst mit Manuel selbst sprechen. Die Enttäuschung, die er wegen Tapas Freistellung beschreibt, die herrscht auch bei uns, weil Manuel seine persönlichen Interessen hier über die Interessen des Klubs gestellt hat. Aber wir werden das intern vernünftig mit ihm besprechen", wurde Salihamidzic deutlich.

Vor Salihamidzic hatte sich bereits Vorstandschef Oliver Kahn kritisch zu den Neuer-Aussagen öffentlich geäußert. "Oliver hat das Interview in seinen für den FC Bayern relevanten Teilen sehr richtig eingeordnet. Was das bedeutet? Dass wir ein sehr wichtiges Thema mehr mit Manuel zu klären haben", sagte der Sportvorstand. Auf Neuer dürften unangenehme Gespräche warten.

Mehr zum Autor Peer Kuni

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: