Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: FCB missbilligt einseitige Kommunikation durch Flick

Offizielle Stellungnahme: FC Bayern "missbilligt" Flicks Verhalten

Sky Sport

19.04.2021 | 18:09 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Reporter Uli Köhler nach der Stellungnahme des FC Bayern München zu Trainer Hansi Flick. (Videolänge: 46 Sekunden)

Am Tag nach der Ankündigung von Hansi Flick, den FC Bayern verlassen zu wollen, hat der deutsche Rekordmeister mit einem Statement reagiert.

Hansi Flick hat den Wunsch geäußert, den FC Bayern am Ende der Saison vorzeitig verlassen zu wollen. Der Trainer der Münchner möchte seinen bis 2023 datierten Vertrag vorzeitig auflösen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Hansi Flick hat am Sky Mikro die Bombe platzen lassen: Nach dem Sieg in Wolfsburg hat der FCB-Trainer verkündet, dass er die Münchner im Sommer verlassen möchte (Videolänge: 1:00 Minuten).

Bayern-Statement zu Flick

Der Verein hat am Sonntag auf das Statement, das Flick bei Sky abgab, reagiert. Der Klub schreibt, dass Flick den Vorstand über seinen Wunsch in der vergangenen Woche unterrichtet habe, heißt es auf der Homepage.

Im Weiteren üben die Münchner scharfe Kritik am nun erfolgten Alleingang des Coaches. "Der FC Bayern missbilligt die nun erfolgte einseitige Kommunikation durch Hansi Flick und wird die Gespräche wie vereinbart nach dem Spiel in Mainz fortsetzen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: