Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Gegenwind für Benjamin Pavard

Fan-Kritik & holpriger Start unter Nagelsmann: Quo vadis, Pavard?

Florian Poenitz

19.10.2021 | 14:50 Uhr

Benjamin Pavard fehlt dem FC Bayern mehrere Wochen.
Image: Benjamin Pavard hat derzeit keinen leichten Stand.  © Imago

Benjamin Pavard hatte sicherlich schon angenehmere Wochen in seiner Karriere. Der Bayern-Star wurde zuletzt von Trainer Julian Nagelsmann für seine Rote Karte in der Partie gegen Greuther Fürth gerüffelt. Auch vonseiten der Fans kommt immer mehr Gegenwind. Wie manövriert sich der Defensiv-Allrounder aus dieser Situation heraus?

Benjamin Pavard ist in dieser Saison noch nicht wirklich in Fahrt gekommen. Der Rechtsverteidiger verpasste zu Beginn gleich fünf Pflichtspiele wegen einer Sprunggelenksverletzung. Als er dann wieder fit war, beorderte Bayern-Coach Julian Nagelsmann seinen Schützling zwar direkt wieder in die Startelf, doch es sollte nur ein kurzes Intermezzo werden.

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Nagelsmann verärgert über Platzverweis von Pavard

Nach zwei soliden Vorstellungen in den Spielen gegen RB Leipzig (4:1) Barcelona (3:0) in der Königsklasse erlebte der Franzose in der Partie gegen Greuther Fürth (3:1) seinen vorläufigen Tiefpunkt. Kurz nach der Pause sah der Defensiv-Allrounder nach einem überharten Einstiegen gegen Julian Green die Rote Karte, beim Stand von 2:0 aus Sicht der Bayern wohlgemerkt.

Der deutsche Rekordmeister brachte die Führung auch mit zehn Mann ohne große Mühe über die Zeit. Den Rüffel seines Trainers holte er sich dennoch ab. "Das ist eine Rote Karte", betonte ein angefressener Nagelsmann bei DAZN und ergänzte: "Ich weiß nicht, ob die Grätsche unbedingt notwendig war."

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Für diese Aktion bekam Pavard vom DFB-Sportgericht eine Zwei-Spiele-Sperre aufgebrummt. Die Bayern mussten also sowohl gegen Frankfurt als auch gegen Leverkusen auf den französischen Weltmeister von 2018 verzichten. Im CL-Duell gegen Dynamo Kiew wäre der 25-Jährige spielberechtigt gewesen, doch Nagelsmann setzte ihn zunächst nur auf die Bank.

Ein Denkzettel des Bayern-Trainers? Wie auch immer. Bei der französischen Nationalmannschaft lief es deutlich besser für ihn, zumindest was Spielzeit anbelangt. Dort stand er in beiden Nations-League-Spielen in der Startelf und beackerte in gewohnter Manier den rechten Flügel.

Pavard reagiert auf Fan-Kritik

Dennoch bekam Pavard in den vergangenen Tagen und Wochen immer mehr Gegenwind vonseiten der Fans zu spüren. Im Vergleich zu anderen Rechtsverteidigern moderner Prägung fehle dem Defensiv-Akteur der Offensivdrang und die technische Finesse - so die Wahrnehmung seiner Kritiker.

Mehr dazu

Diese Kritik an seiner Spielweise wollte der Franzose nicht auf sich sitzen lassen. Gegenüber Canal+ fand der Bayern-Star nun klare Worte. ''Die Kritik aus Frankreich lasse ich nicht an mich heran, denn ich habe Frankreich jung verlassen'', so Pavard.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Und weiter: ''Auf dem Papier ist ein Pavard vielleicht weniger sexy als ein Hakimi oder ein Alexander-Arnold, aber ich denke, dass ich defensiv kompletter bin. Ich würde in Frankreich gerne mehr respektiert werden, aber ich zwinge die Leute nicht dazu, die Bundesliga zu schauen.''

Pavard muss sich strecken

Eine kleine Spitze ließ der Defensiv-Allrounder auch noch folgen: ''Die echten Beobachter, die regelmäßig Fußball schauen, wissen genau, was ich getan habe und was ich noch immer tue.'' Für Pavard gilt es nun, diesen Worten auch Taten folgen zu lassen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

In diesem Video (Länge: 1:14 Minuten) spricht Bayern-Trainer Julian Nagelsmann über Niklas Süle.

Die erste Möglichkeit dazu hat der 25-Jährige bereits am Mittwoch, wenn die Bayern in der Königsklasse auf Benfica Lissabon (21:00 Uhr) treffen. Drei Tage später steht dann das Liga-Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim (Samstag, ab 15:30 Uhr LIVE auf Sky) auf dem Programm. Dann wird auch Pavard wieder mit dabei sein, nachdem er seine Zwei-Spiele-Sperre abgesessen hatte.

Doch ob er überhaupt spielen wird, muss derzeit noch mit einem Fragezeichen versehen werden. In seiner Abwesenheit konnte Niklas Süle abermals auf der Position des Rechtsverteidigers überzeugen. Bei der 5:1-Gala in Leverkusen erhielt der deutsche Nationalspieler die Sky Note 2.

Zum Durchklicken: Die Noten der Bayern-Stars nach Gala in Leverkusen

  1. MANUEL NEUER: Damit hat er wohl nicht gerechnet: Der DFB-Keeper erlebt einen ruhigen Nachmittag und wird nur ganz selten geprüft. Die wenigen und harmlosen Leverkusener Abschlüsse pariert er sicher. - Note: 3
    Image: MANUEL NEUER: Damit hat er wohl nicht gerechnet: Der DFB-Keeper erlebt einen ruhigen Nachmittag und wird nur ganz selten geprüft. Fantastische Fuß-Parade gegen Demirbay (53.), beim Gegentor von Schick machtlos - Note: 2 © DPA pa
  2. NIKLA SÜLE: Verteilt nicht nur Küsschen, sondern zeigt vor dem 3:0 auch seine technischen Qualitäten, indem er Tah ausdribbelt. Sein folgender Schuss wird dann entscheidend von Müller abgefälscht. - Note: 2
    Image: NIKLAS SÜLE: Verteilt nicht nur Küsschen, sondern zeigt vor dem 3:0 auch seine technischen Qualitäten, indem er Tah verlädt. Sein Schuss wird entscheidend von Müller abgefälscht. Nach 72 Minuten ausgewechselt. - Note: 2 © Imago
  3. DAYOT UPAMECANO: Steht bei der frühen Führung völlig blank, bedient Lewandowski mustergültig und sammelt seinen ersten Assist im FCB-Dress. Leitet mit einem Spurt in die Leverkusener Hälfte nach starker Balleroberung auch das 5:0 ein. - Note: 1
    Image: DAYOT UPAMECANO: Steht bei der frühen Führung völlig blank und bedient Lewandowski mustergültig. Leitet mit einem Spurt in die Leverkusener Hälfte auch das 5:0 ein und glänzt mit der besten Passquote (97 %). - Note: 1 © Imago
  4. LUCAS HERNANDEZ: Beim Gegentor durch Schick stimmt die Abstimmung mit Stanisic nicht.
    Image: LUCAS HERNANDEZ: Lässt sich den Wirbel um die bevorstehende Gerichtsverhandlung weitestgehend nicht anmerken. Spielt sehr konzentriert, nur beim Gegentor durch Schick stimmt die Abstimmung mit Stanisic nicht. - Note: 2 © Imago
  5. ALPHONSO DAVIES: Lässt die Leverkusener Diaby und Frimpong überhaupt nicht zur Geltung kommen. Scheitert zunächst mit einem Abschluss an Hradecky (21.), bereitet dann das zweite Tor durch Lewandowski vor. Wird nach 39 Minuten ausgewechselt. - NOTE: 2
    Image: ALPHONSO DAVIES: Lässt Diaby und Frimpong nicht zur Geltung kommen. Scheitert zunächst mit einem Abschluss an Hradecky (21.), bereitet dann das zweite Tor durch Lewandowski vor. Nach 39 Minuten angeschlagen ausgewechselt. - NOTE: 2 © Getty
  6. JOSHUA KIMMICH: Glänzt in seiner Rolle als „Quarterback“ und ist an den Toren eins und drei mit gut getimten Freistößen bzw. Ecken direkt beteiligt. - Noten: 2
    Image: JOSHUA KIMMICH: Glänzt als ''Quarterback'' und ist an den Toren eins sowie drei mit gut getimten Freistößen bzw. Ecken beteiligt. Fängt die meisten Bälle ab (4) und gibt die meisten Torschussvorlagen (6). - Note: 1 © Imago
  7. LEON GORETZKA: Vergibt in der 22. Minute eine gute Möglichkeit, sein Schuss aus guter Position von der Strafraumgrenze ist zu unplatziert. Hat zusammen mit Kimmich das Zentrum im Griff und setzt Gnabry beim 5:0 per Doppelpass mustergültig in Szene. - Note: 2
    Image: LEON GORETZKA: Vergibt in der 22. Minute eine gute Möglichkeit aus aussichtsreicher Position. Hat zusammen mit Kimmich das Zentrum im Griff und setzt Gnabry beim 5:0 per Doppelpass in Szene. Zur Pause ausgewechselt. - Note: 2 © Getty
  8. SERGE GNABRY: Präsentiert sich eiskalt vor dem Tor und sorgt mit seinem Blitz-Doppelpack (35. und 37.) früh für die Entscheidung. - Note: 1
    Image: SERGE GNABRY: Präsentiert sich eiskalt vor dem Tor und sorgt mit seinem Blitz-Doppelpack (35. und 37.) früh für die Entscheidung. Führt von allen Bayern-Akteuren auch die meisten Zweikämpfe (elf). - Note: 1 © DPA pa
  9. THOMAS MÜLLER: ''Klaut'' Süle in seiner typischen Manier das Tor, indem er dessen Schuss entscheidend mit dem Oberschenkel abfälscht. Kurz danach hat er das Auge für Gnabry, der zum 4:0 einschiebt. - Note: 2
    Image: THOMAS MÜLLER: ''Klaut'' Süle in seiner typischen Manier das Tor, indem er dessen Schuss entscheidend mit dem Oberschenkel abfälscht. Kurz darauf hat er beim 4:0 das Auge für Gnabry. In der 64. ausgewechselt. - Note: 2 © DPA pa
  10. -
    Image: LEROY SANE: Sehr umtriebig, hat Pech mit einem Pfostenschuss (19.) und rochiert sehr oft in die Halbräume. Legt vor dem 2:0 den Ball überragend mit der Hacke auf Davies ab. Einziger Mini-Makel: Der Abschluss (8 Torschüsse) - Note: 2 © Imago
  11. ROBERT LEWANDOWSKI: Bringt die Bayern mit einem überragenden Hacken-Tor früh in Führung (4.), legt in der 30. Minute mit seinem zweiten Tor nach. - Note: 1
    Image: ROBERT LEWANDOWSKI: Bringt die Bayern mit einem überragenden Hacken-Tor früh in Führung (4.), legt in der 30. Minute mit seinem zweiten Treffer nach. Wird in der 64. ausgewechselt. - Note: 1 © DPA pa
  12. JOSIP STANISIC: - Note:
    Image: JOSIP STANISIC (in der 40. eingewechselt): Zunächst als Linkverteidiger aktiv, stimmt beim Gegentor durch Schick die Abstimmung mit Hernandez nicht. In der Schlussphase dann auf der rechten Seite im Einsatz. - Note: 4 © Getty
  13. MARCEL SABITZER: - Note:
    Image: MARCEL SABITZER (in der 46. eingewechselt): Der Neuzugang erhält etwas mehr Spielpraxis, setzt offensiv aber kaum Akzente. Bleibt in der zweiten Halbzeit unauffällig. - Note: 4 © Getty
  14. Kingsley Coman (in der 64. Minute eingewechselt): Der Franzose feiert nach seiner Herz-OP gegen Leverkusen sein Comeback. Scheitert in der Schlussphase mit einem Schuss an Hradecky. - Note: 3
    Image: Kingsley Coman (in der 64. Minute eingewechselt): Der Franzose feiert nach seiner Herz-OP gegen Leverkusen sein Comeback. Scheitert in der Schlussphase mit einem Schuss an Hradecky. - Note: 3 © DPA pa
  15. JAMAL MUSIALA (in der 64. eingewechselt): Der Youngster kommt nicht mehr wirklich ins Spiel und verzeichnet bis zum Schlusspfiff nur 25 Ballaktionen. Bleibt auch ohne Torschuss. - Note: 4
    Image: JAMAL MUSIALA (in der 64. eingewechselt): Der Youngster kommt nicht mehr wirklich ins Spiel und verzeichnet bis zum Schlusspfiff nur 25 Ballaktionen. Bleibt auch ohne Torschuss. - Note: 4 © DPA pa
  16. OMAR RICHRADS (in der 72. Minute eingewechselt): Der junge Engländer darf zum zweiten Mal in dieser Saison etwas Bundesliga-Luft schnuppern. - ohne Bewertung
    Image: OMAR RICHRADS (in der 72. Minute eingewechselt): Der junge Engländer darf zum zweiten Mal in dieser Saison etwas Bundesliga-Luft schnuppern. - OHNE BEWERTUNG © Imago

Ist in der aktuellen Bayern-Mannschaft also überhaupt noch Platz für Pavard? Diese Frage kann Nagelsmann nur selbst beantworten. Dem Franzosen könnte jedoch zugute kommen, dass die englischen Wochen nun richtig Fahrt aufnehmen. In den kommenden dreieinhalb Wochen stehen insgesamt sechs Pflichtspiele auf dem Programm.

Das Thema Rotation wird angesichts der großen Belastung zwangsläufig aufkommen. Und: Womöglich könnte Pavard von der Causa Hernandez profitieren.

Dem 25-Jährigen droht in Spanien eine Haftstrafe wegen der Missachtung eines Gerichtsurteils. Es geht dabei um den Verstoß gegen ein Kontaktverbot, das auf einen früheren handgreiflichen Streit mit seiner damaligen Freundin und heutigen Ehefrau basiert.

Pavard als Profiteur von Hernandez-Urteil?

Am Dienstag - dem Tag vor der Champions-League-Partie in Lissabon - wird der Abwehrspieler vor einem Strafgericht in Madrid erscheinen. Stand jetzt muss Hernandez in den Tagen danach eine sechsmonatige Haftstrafe antreten. Sollte dieser Fall wirklich eintreten, würde in Bayerns Abwehrkette eine Position frei werden.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayern-Verteidiger Lucas Hernandez wird nach dem Kantersieg bei Bayer Leverkusen von Trainer Julian Nagelsmann gelobt (Video-Länge: 42 Sekunden).

Diese könnte der zuvor als Rechtsverteidiger eingesetzte Süle übernehmen. Pavard wiederum hätte dann wieder bessere Karten, in die erste Elf zu rutschen. Allerdings hatte sich auch Youngster Josip Stanisic auf der rechten Seite bewährt.

Pavard galt lange Zeit als Dauerbrenner beim FC Bayern. Diesen Status muss er sich nun wohl oder übel erstmal wieder erarbeiten und verdienen ...

Mehr zum Autor Florian Poenitz

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: