Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Kimmich glänzt auch als Rechtsverteidiger

Bereit für Chelsea: Kimmich macht Pavard-Ausfall vergessen

Florian Poenitz

04.08.2020 | 15:37 Uhr

0:59
Der FC Bayern gewinnt dank Serge Gnabry das Testspiel gegen Olympique Marseille. (Länge: 59 Sekunden)

Joshua Kimmich ist beim FC Bayern nicht mehr aus dem zentralen Mittelfeld wegzudenken. Doch aufgrund der Verletzung von Benjamin Pavard hat Hansi Flick den 25-Jährigen auf seine alte Position zurückbeordert, und zwar auf die des Rechtsverteidigers. Die CL-Generalprobe gegen Marseille hat gezeigt: Auf Kimmich ist Verlass!

Der FC Bayern hat die Generalprobe zum Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League souverän gemeistert. Gegen Olympique Marseille setzten sich die Münchner mit 1:0 durch. Serge Gnabry (19.) erzielte bei hochsommerlichen Temperaturen den einzigen Treffer der Partie.

Champions-League-Finalphase live auf Sky

Champions-League-Finalphase live auf Sky

Die Finalphase der Champions League steht an. Mit Sky bist du im TV und Stream live dabei. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

Kimmich ersetzt Pavard als Rechtsverteidiger

Neben dem Ergebnis konnte Trainer Hansi Flick im Hinblick auf das CL-Spiel gegen den FC Chelsea weitere wichtige Erkenntnisse mitnehmen. Eine davon lautet: Joshua Kimmich spielt auch als Rechtsverteidiger auf Top-Niveau, und das obwohl er im Kalenderjahr 2020 kein einziges Spiel auf der rechten Außenbahn bestritten hat.

Hier geht's zu allen Erkenntnissen aus dem Testspiel der Bayern

Der 25-Jährige ersetzte den am Fuß verletzten Benjamin Pavard in der Viererkette und rückte damit von seiner Lieblings-Position auf der Sechs ab. Vor der Partie wurde noch darüber spekuliert, wer für Bayerns Dauerbrenner Pavard einspringen würde. Schlussendlich entschied sich Flick für Kimmich, und eben nicht für andere Alternativen wie Alvaro Odriozola, Jerome Boateng oder Lucas Hernandez.

Diese Teams holten das Triple

  1. Celtic Glasgow geht 1967 als erster Triple-Sieger in die Geschichte ein. Die Schotten gewann das Finale im Europapokal der Landesmeister mit 2:1 gegen Inter Mailand.
    Image: Celtic Glasgow geht 1967 als erster Triple-Sieger in die Geschichte ein. Die Schotten gewannen das Finale im Europapokal der Landesmeister mit 2:1 gegen Inter Mailand. © DPA pa
  2. Ajax‘ Jahrhundertelf um Johann Cruyff sicherte sich im Jahr 1972 das Triple. Der niederländische Superstar erzielte beide Tore im Finale um den Europapokal der Landesmeister gegen Inter Mailand. Der Heidenheimer Horst Blankenburg stand ebenfalls in der Startelf. Ajax holte den sogar dreimal in Serie.
    Image: Ajax‘ Jahrhundertelf um Johan Cruyff sicherte sich im Jahr 1972 das Triple. Der niederländische Superstar erzielte beide Tore im Finale um den Europapokal der Landesmeister gegen Inter Mailand. © DPA pa
  3. PSV Eindhoven machte 1988 unter Guus Hiddink das Triple klar. Im Landesmeister-Finale (6:5 nach Elfmeterschießen gegen Benfica) stand eine Traumelf auf dem Rasen von Stuttgart, bestehend u.a. aus Gerets, van Breukelen, van de Kerkhof, Lerby & Koeman.
    Image: PSV Eindhoven machte 1988 unter Guus Hiddink das Triple klar. Im Landesmeister-Finale (6:5 nach Elfmeterschießen gegen Benfica) stand eine Traumelf auf dem Rasen von Stuttgart, bestehend u.a. aus Gerets, van Breukelen, van de Kerkhof, Lerby & Koeman. © DPA pa
  4. Das Champions-League-Finale 1999 war für alle Bayern-Fans ein Alptraum. Manchester United dreht mit zwei Toren kurz vor Abpfiff noch das Spiel. Das Team um Superstar David Beckham gewann in diesem Jahr das Triple.
    Image: Das Champions-League-Finale 1999 war für alle Bayern-Fans ein Alptraum. Manchester United dreht mit zwei Toren kurz vor Abpfiff noch das Spiel. Das Team um Superstar David Beckham gewann in diesem Jahr das Triple. © DPA pa
  5. Trainer Pep Guaridola führte den FC Barcelona 2009 zum Triple. Das Champions-League-Finale gegen Manchester United gewann Barca mit 2:0. Samuel Eto’o und Lionel Messi sorgten für die Tore im Stadio Olimpico von Rom.
    Image: Trainer Pep Guardiola führte den FC Barcelona 2009 zum Triple. Das Champions-League-Finale gegen Manchester United gewann Barca mit 2:0. Samuel Eto’o und Lionel Messi sorgten für die Tore im Stadio Olimpico von Rom. © DPA pa
  6. Inter Mailand feierte 2010 unter Trainer Jose Mourinho das Triple. Im Champions-League-Finale trafen die Italiener auf den FC Bayern unter Mourinhos ehemaligen Lehrmeister Louis van Gaal. Diego Milito gewann beim 2:0-Sieg in Doppelpack.
    Image: Inter Mailand feierte 2010 unter Trainer Jose Mourinho das Triple. Im Champions-League-Finale trafen die Italiener auf den FC Bayern unter Mourinhos ehemaligen Lehrmeister Louis van Gaal. Diego Milito schnürte beim 2:0-Sieg einen Doppelpack. © DPA pa
  7. Ein Jahr nach dem verlorenen ''Finale dahoam'' feierte der FC Bayern 2013 den größten Triumph seiner Vereinsgeschichte. Im Finale von London besiegte der deutsche Rekordmeister Borussia Dortmund mit 2:1. Trainer Jupp Heynckes erreicht Legendenstatus.
    Image: Ein Jahr nach dem verlorenen ''Finale dahoam'' feierte der FC Bayern 2013 den größten Triumph seiner Vereinsgeschichte. Im Finale von London besiegte der deutsche Rekordmeister Borussia Dortmund mit 2:1. Trainer Jupp Heynckes erreicht Legendenstatus. © DPA pa
  8. 2015 sicherte sich der FC Barcelona in Berlin sein zweites Triple. Im Champions-League-Finale besiegt die Elf von Trainer Louis Enrique und Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen Juventus Turin mit 3:1. Für Barca trafen Ivan Rakitic, Louis Suarez und Neymar.
    Image: 2015 sicherte sich der FC Barcelona in Berlin sein zweites Triple. Im Champions-League-Finale besiegt die Elf von Trainer Louis Enrique und Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen Juventus Turin mit 3:1. Für Barca trafen Rakitic, Suarez und Neymar. © DPA pa

Mit dieser Entscheidung ist der Bayern-Coach auf ''Nummer sicher'' gegangen. Denn Kimmich hat in den vergangenen Jahren genau auf dieser Position für Furore gesorgt, weshalb er gerne mal als der neue Philipp Lahm betitelt wurde. Erst seit der kürzlich abgeschlossenen Bundesliga-Saison spielt der Nationalspieler beim Rekordmeister dauerhaft im Mittelfeld.

Mehr dazu

Dort bildete er in der Rückrunde mit Leon Goretzka ein kongeniales Duo, welches sich hervorragend ergänzte - zum Leidwesen von Zauberfuß Thiago, der sich nach seiner Leisten-OP erstmal hinten anstellen musste. Nun wurde durch die Versetzung Kimmichs wieder ein Platz im Mittelfeld frei. Diesen Part übernahm der Spanier, der vor seiner Verletzung als unverzichtbar galt.

Kimmich auch in alter Rolle gewohnt zweikampfstark

Das Risiko, dass diese Umstellung die zuvor eingespielte Mannschaft vor Probleme stellen würde, war also relativ gering. Nichtsdestotrotz ist es durchaus bemerkenswert, wie souverän Kimmich sein erstes Spiel seit langer Zeit als Rechtsverteidiger meisterte. Zuletzt wurde der fünfmalige Deutscher Meister am 18. Dezember des vergangenen Jahres beim Spiel in Freiburg auf dieser Position eingesetzt.

Historische Aufstellungen der deutschen CL-Finalisten

  1. BVB 1997
    Image: 1996/97 Borussia Dortmund - Juventus (3:1). Aufstellung: Klos - Kree, Sammer, Kohler - Reuter, Lambert, Möller, Sousa, Heinrich - Chapulsat, Riedle. Einwechslung: Herrlich (67. Min.), Ricken (70. Min.), Zorc (89. Min.). Trainer: Ottmar Hitzfeld. © Imago
  2. 1999 Bayern
    Image: 1998/99 Manchester United - FC Bayern München (2:1). Aufstellung: Kahn - Babbel, Matthäus, Kuffour, Linke, Tarnat - Basler, Effenberg, Jeremies, Zickler - Jancker. Einwechslung: Scholl (71. Min.), Fink (80.), Salihamidzic (89.). Trainer: O. Hitzfeld. © DPA pa
  3. 2001 fc bayern münchen
    Image: 2000/01 FC Bayern München - FC Valencia (5:4 i. E.). Aufstellung: Kahn - Sagnol, Andersson, Kuffour, Linke, LIzarazu - Scholl, Effenberg, Hargreaves, Salihamidzic - Elber. Einwechslung: Jancker (46.), Zickler (100.), Sergio (108.).Trainer: O.Hitzfeld © DPA pa
  4. 2002 leverkusen
    Image: 2001/02 Real Madrid - Bayer 04 Leverkusen (2:1). Aufstellung: Butt - Sebescen, Zivkovic, Lucio, Placente - Schneider, Ramelow, Ballack, Bastürk - Brdaric, Neville. Einwechslung: Berbatov (39. Min.), Kirsten (65.), Babic (90.). Trainer: K. Toppmöller. © DPA pa
  5. 2010 bayern münchen
    Image: 2009/10 Inter Mailand - FC Bayern München (2:0). Aufstellung: Butt - Lahm, van Buyten, Demichelis, Badstuber - Robben, Schweinsteiger, van Bommel, Altintop - Olic, Müller. Einwechslung: Klose (63. Min.), Gomez (74. Min.). Trainer: Louis van Gaal. © DPA pa
  6. 2012 bayern münchen
    Image: 2011/12 FC Chelsea - FC Bayern München (4:3 i. E.). Aufstellung: Neuer - Lahm, Tymoshchuk, Boateng, Contento - Kroos, Schweinsteiger - Robben, Müller, Ribery - Gomez. Einwechslung: van Buyten (86. Min), Olic (97. Min.). Trainer: Jupp Heynckes. © DPA pa
  7. Das Manschaftsfoto des BVB vor dem Anpfiff in Wembley.
    Image: 2012/13 FC Bayern München - Borussia Dortmund (2:1). Aufstellung: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Gündogan, Bender - Blaszczykowski, Reus, Großkreutz - Lewandowski. Einwechslung: Schieber (91.), Sahin (92)Trainer: Jürgen Klopp. © Imago
  8. Das Mannschaftsfoto des FC Bayern München vor dem Anpfiff in Wembley.
    Image: 2012/13: FC Bayern München - Borussia Dortmund (2:1). Aufstellung: Neuer - Lahm, Boateng, Dante, Alaba - Schweinsteiger, Martinez - Robben, Müller, Ribery - Mandzukic. Einwechslung: Gustavo (90. Min.), Gomez (90. Min.). Trainer: Jupp Heynckes. © Imago

Seine Statistiken aus dem Testspiel gegen Marseille können sich sehen lassen. Mit einer Zweikampfquote von 75 Prozent ließ der Defensiv-Allrounder wenig bis gar nichts anbrennen. Zudem setzte der ehemalige Leipziger immer wieder Akzente nach vorne. Kimmich schlug elf Flanken in den gegnerischen Strafraum, und damit so viele wie kein anderer Bayern-Profi.

Nach der Partie gab's vom Trainer nur lobende Worte. ''Joshua hat auf der rechten Seite immer wieder Impulse nach vorne gesetzt und in der Defensive seine Seite zugemacht. Ich bin sehr zufrieden'', so Flick, der zudem noch hervorhob: ''Er stellt sich in den Dienst der Mannschaft.''

Duell mit Pulisic steht an

Nach dieser gelungenen Generalprobe - auch wenn es nur ein Testspiel war - ist es sehr wahrscheinlich, dass Kimmich auch im Achtelfinal-Rückspiel der Königsklasse gegen den FC Chelsea (am Samstag, den 8. August ab 19:30 Uhr live und exklusiv auf Sky) als Rechtsverteidiger auflaufen wird.

4:02
Joshua Kimmich spricht im Champions-League-Magazin über die bisherige Saison des FC Bayern in der Königsklasse. (Länge: 4:02 Minuten)

Dort wird es der Nationalspieler vor allem mit Ex-BVB-Profi Christian Pulisic zu tun bekommen, der nach der Corona-Pause mit starken Leistungen auf der linken Außenbahn aufhorchen ließ. Die Ausgangslage könnte für den FCB aber kaum besser sein. Das Hinspiel bei den Blues gewannen die Münchner mit 3:0.

''Das ist wahrscheinlich das beste Ergebnis, das man auswärts erzielen kann'', schildert Kimmich im aktuellen Champions-League-Magazin und fordert zugleich: ''Jetzt müssen wir im Rückspiel seriös den Sack zumachen.''

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Erst danach sollten Gedanken über das CL-Finalturnier in Lissabon verschwendet werden. ''Es wird viel geredet und geschrieben. Alle sagen, Bayern ist ein Favorit. Wir sind erstmal nur im Achtelfinale. Ich denke, wir sollten erstmal das Rückspiel absolvieren, und danach können wir über Lissabon sprechen'', verdeutlicht der 25-Jährige.

Kimmich ab Viertelfinale wieder im Mittelfeld?

Sollte der FCB aber wie erwartet ins Viertelfinale einziehen, könnte Kimmich vielleicht sogar dann schon auf seine präferierte Position ins Mittelfeld zurückkehren. Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge deutete exklusiv bei Sky Sport an, dass Pavard womöglich nur ein Spiel verpassen wird.

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Spiele in voller Länge - live und exklusiv. Alle Infos.

''Ich glaube und bin optimistisch, dass Benji nur für das Spiel gegen Chelsea ausfallen wird und danach wieder zur Verfügung steht, wenn wir das packen sollten. Es würde also nur ein Spiel betreffen'', so Rummenigge im Interview mit Sky Reporter Uli Köhler.

Allerdings bleibt abzuwarten, ob der Franzose nach einer rund zwei- bis dreiwöchigen Pause direkt wieder in die erste Elf rotiert. Angesichts der Flexibilität eines Joshua Kimmich hat Flick zumindest keinen Druck, Pavard so schnell wie möglich auflaufen zu lassen. Denn auf Kimmich ist bekanntermaßen Verlass ...

Mehr zum Autor Florian Poenitz

Weiterempfehlen:

Mehr stories