Zum Inhalte wechseln

FC Bayern Transfer News: Wirbel um Hudson-Odoi - Sky ordnet ein

Wirbel um Hudson-Odoi: Chelsea dementiert Angebot gegenüber Sky

Sky Sport

06.10.2020 | 23:30 Uhr

3:56
In diesem Video (Länge: 3:56 Minuten) geht es um einen möglichen Wechsel von Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea zum FC Bayern.

Die Transfer-Saga um Callum Hudson-Odoi geht weiter. Der FC Chelsea soll ein Angebot des FC Bayern für den Youngster abgelehnt haben. Die Blues dementieren dies aber gegenüber Sky in aller Deutlichkeit.

Kommt er zum FC Bayern oder bleibt er beim FC Chelsea? Das Tauziehen um Callum Hudson-Odoi zwischen München und London geht weiter.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Der Guardian und die Daily Mail berichteten am Samstagabend, dass Chelsea ein Angebot des deutschen Rekordmeisters über eine einjährige Leihe mit Kaufoption über umgerechnet 77 Millionen Euro abgelehnt habe. Chelsea dementiert das gegenüber Sky. Es gäbe demnach noch kein konkretes Angebot für Hudson-Odoi, deswegen könne man auch keines ablehnen. Die Gespräche mit dem FC Bayern würden laufen. Auf die Frage, ob es noch zu einem Deal kommen kann, reagiert Chelsea: "Es sind noch zwei Tage bis zum Deadline Day. Mal sehen was passiert".

Sky Info: Leihe plus Kaufverpflichtung

Wie wir bereits am gestrigen Freitag berichtet haben, hat Sky aus einer Quelle, die dem Deal sehr nahe steht, erfahren, dass es in den Gesprächen zwischen den Münchnern und den Blues einen Durchbruch gegeben hat. Demnach gibt es eine grundsätzliche Einigung für ein Transfer-Modell. Konkret geht es dabei um eine Leihe plus eine Kaufverpflichtung für den FC Bayern im Sommer 2021 und nicht - wie im Bericht des Guardian und der Daily Mail - um eine Kaufoption.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Klar ist, bei Chelsea gibt es zwei unterschiedliche Lager. Coach Frank Lampard möchte Hudson-Odoi gerne behalten. "Callum ist unser Spieler. Wir werden seinen Wunsch in Betracht ziehen, aber es muss für alle Beteiligten passen. Im Moment möchte ich Callum in meinem Kader haben, vor allem nach dem, was er heute und in der zweiten Halbzeit gegen West Brom geboten hat. Und das ist meine Meinung", erklärte der Coach nach dem 4:0-Sieg gegen Crystal Palace am Samstag.

2:48
Premier League, 4. Spieltag: Die beiden deutschen Nationalspieler Timo Werner und Kai Havertz haben mit dem FC Chelsea in der englischen Premier League den zweiten Saisonsieg geholt.

Führungsetage für Verkauf

Kernaussage ist dabei wohl, dass Chelsea berücksichtigen will, was der Spieler will. Nach Sky Infos möchte der nach München. Und auch die Führungsetage der Londoner ist nach Sky Infos eher dafür, Hudson-Odoi abzugeben.

Somit geht es nun wohl nur noch darum, ob sich die beiden Klubs auf eine Summe einigen können, die für die Kaufpflicht fällig wäre. Die heute kolportierten 77 Millionen Euro scheinen bei einem Marktwert des Spielers von 44 Millionen Euro (laut KPMG) eher unrealistisch zu sein.

0:29
In diesem Video spricht Bayern-Trainer Hansi Flick über Callum Hudson-Odoi. (Länge: 29 Sekunden)

Bayern-Coach Hansi Flick würde den Engländer auf jeden Fall gerne in seinem Team haben. "Was passiert, weiß ich nicht", sagte Flick vor dem Spiel gegen Hertha BSC am Sonntag (LIVE & EXKLUSIV ab 17:30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 1), "aber er ist eines der größten Talente auf seiner Position." Der 19 Jahre alte Flügelspieler sei flexibel einsetzbar, da sei es "ganz legitim, dass sich der FC Bayern mit ihm beschäftigt".

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories