Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Uli Hoeneß ist von Debatte um Thomas Müller genervt

FCB-Präsident äußert sich zum Positions-Problem um Müller und Coutinho

Sky Sport

23.10.2019 | 11:32 Uhr

Uli Hoeneß äußert sich zu verschiedenen Themen rund um den FC Bayern.
Image: Uli Hoeneß äußert sich zu verschiedenen Themen rund um den FC Bayern. © Getty

Der scheidende Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, bezieht vor der Abreise zum Champions-League-Gruppenspiel gegen Olympiakos Piräus (Di., ab 19:30 Uhr LIVE auf Sky Sport 2 HD) zu den verschiedenen Brandherden beim Rekordmeister Stellung und äußert sich unter anderem zur Debatte um Bankdrücker Thomas Müller.

Uli Hoeneß über…

… das bevorstehende Champions-League Duell gegen Olympiakos Piräus: "Ich hoffe, dass wir da gewinnen. Unsere Mannschaft hat in der Champions-League bisher sehr gut gespielt und gute Ergebnisse erzielt. Davon gehe ich jetzt auch gegen Piräus aus."

… eine vermeintliche Krise beim FC Bayern: "Wir spielen nicht schlecht, aber nicht konsequent genug. Wir haben immer wahnsinnig viele Torchance, aber wir machen sie nicht rein. Wir müssen einfach konzentrierter darauf gehen, dass wir die Tore machen. […] Ich mache mir erst Sorgen, wenn wir keine Chancen haben. Wenn wir wie gegen Augsburg Tontaubenschießen machen, dann mache ich mir keine Sorgen.

Hoeneß outet sich als Martinez-Fan

… die mangelnde Einstellung gegen schwächere Gegner: "Man muss geil sein auf die Tore. Bei vermeintlich schwächeren Gegnern ist die Konzentration bei unserer Mannschaft unterentwickelt. Bei schwereren Spielen wie auf Schalke, in Leipzig, in Tottenham da sind die Spieler dann konzentriert und spielen sehr gut. Aber das nützt dir am Ende nichts, weil du die Punkte gegen die schwächeren auch brauchst, um Meister zu werden. Du kannst die Meisterschaft nicht nur im direkten Vergleich entscheiden."

Die UEFA Champions League live streamen!

Die UEFA Champions League live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame die Gruppenphase der Königsklasse ganz bequem live.

… die Defensivschwäche der Bayern: "Das ist eine temporäre Angelegenheit. Durch die Verletzung von Süle stellt sich die Abwehr von selber auf und das bedeutet, dass jetzt Kontinuität reinkommt. Wenn Martinez auf der Sechs spielt, dann kriegen wir weniger Gegentore. Er hat gegen Augsburg gut gespielt und als er im vergangenen Jahr um Weihnachten rum rein kam, haben wir auch alle Spiele gewonnen."

Hoeneß: Entweder Müller oder Coutinho

… die Kritik an Trainer Niko Kovac: "Wenn die Kritik von jemandem aus dem Verein kommen würde, würde ich mir darüber Gedanken machen. Aber im Verein herrscht absolute Ruhe, deswegen sehe ich da kein Problem."

Mehr dazu

… die aktuelle Ausgeglichenheit in der Bundesliga: "Noch ist sie ausgeglichen. Ich sehe da aber schon Möglichkeiten für den FC Bayern, die Bundesliga wieder langweiliger zu machen."

… die Debatte um Thomas Müller: "Diese von außen hereingetragene Unruhe, zum Beispiel von der Bild-Zeitung, finde ich unmöglich. Vor Monaten hat man uns in teure Transfers reingehetzt, dann kommt der Coutinho und jetzt heißt es: Wie kann man den Müller nicht aufstellen? Das war doch klar, dass wenn der kommt, dass es für Thomas schwierig wird. […] Man zwingt den Trainer quasi, ihn [Müller, Anm. d. Red.] aufzustellen. Das ist einfach eine Schweinerei! Der Thomas kann auf Coutinhos Position spielen, wunderbar. Dann kann aber der Coutinho nicht spielen. Auf außen kann er nicht so gut spielen, das weiß jeder. Das mag er auch gar nicht."

So siehst Du die CL-Gruppenphase live auf Sky

So siehst Du die CL-Gruppenphase live auf Sky

Fünf Partien des FC Bayern, vier Partien von Borussia Dortmund, zwei von Leipzig und ein Spiel von Leverkusen. Exklusive Spiele und die Original Sky Konferenz - alle Infos zur CL-Übertragung auf Sky!

Süle-Verletzung "totale Katastrophe"

… die Verletzung von Niklas Süle: "Das ist natürlich eine totale Katastrophe. Das ist eine der schwierigsten Verletzungen, die man haben kann. So wie es aussieht, ist die Saison beendet, die Europameisterschaft ist ad acta gelegt - das können Sie total vergessen. Er muss sich darauf konzentrieren wieder richtig gesund zu werden. Dieser Käse, er muss bis zur EM fit werden, so ein Mist. Er muss bis zur neuen Saison wieder fit werden. Das muss sein Ziel sein. Wir helfen ihm alle, ihm das möglichst angenehm zu machen. Das ist ein Drama."

… die Verpflichtung eines Ersatzspielers: "Nein, wir holen gar niemanden!"

… seine womöglich letzte Auswärtsreise in aktiver Position beim FC Bayern: "Ihr macht euch mehr Gedanken über mein Seelenleben als ich. Ich bin heute aufgestanden wie immer. Ich empfinde das gar nicht so. ich werde dem FC Bayern ja sehr stark verbunden bleiben. Ich denke, wenn ich in Zukunft Lust habe mitzufahren, dass ich auch mich eingeladen werden oder auf eigene Rechnung mitfahren kann und gerne gesehen bin. Den Cut sehe ich im Moment überhaupt nicht."

… über den Bayern-Nachwuchs: "Ich finde, dass wir einen richtigen Sprung in der Nachwuchsarbeit gemacht haben. Die U17 ist vorne, die U19 ist vorne. Wir haben zwei oder drei Spieler im Auge, von denen wir in zwei bis drei Jahren hoffen, dass sie im Kader der ersten Mannschaft sein werden."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: