Zum Inhalte wechseln

FC Schalke 04: Millionentransfer Benito Raman stellt sich vor

Neuer Publikumsliebling auf Schalke?

Robert Gherda

13.07.2019 | 15:18 Uhr

Benito Raman wechselte von Fortuna Düsseldorf zum FC Schalke 04.
Image: Benito Raman wechselte von Fortuna Düsseldorf zum FC Schalke 04. © Getty

Benito Raman ist einer der Hoffnungsträger auf eine bessere Saison beim FC Schalke 04. Bei seiner Vorstellung erklärt der Angreifer, auf was für einen Spieler sich die Fans freuen können.

Der erste Eindruck ist wichtig. Sagt man zumindest. Wenn Benito Raman das so sieht, hat er noch viel Arbeit vor sich auf Schalke. Der neue Angreifer, dessen Wechsel von Fortuna Düsseldorf sich wie Kaumgummi über Wochen hinzog, vergab nämlich bei seinem Debüt im königsblauen Dress gleich mal eine unfassbare Chance. Im Testspiel bei Rot-Weiß Oberhausen servierte Rabbi Matondo dem Belgier den Ball pfannenfertig, aber Raman traf aus sechs Metern das leere Tor nicht.

Natürlich muss ich das Tor machen, aber es war nur ein Freundschaftsspiel und ich bin sicher, dass ihn reinmache, wenn es drauf ankommt.
Benito Raman über seinen Fehlschuss gegen Oberhausen

Raman kann über Fehlschuss schon schmunzeln

"Ich habe es überall im Internet gesehen. Wenn man so ein Tor schießt, lädt das keiner hoch, aber so war es natürlich überall", schmunzelt der Belgier auf seiner offiziellen Vorstellung über seinen Fehlschuss und gelobt Besserung: "Es war mein dritter Tag und es kann schonmal passieren, dass man so eine Chance auslässt. Natürlich muss ich das Tor machen, aber es war nur ein Freundschaftsspiel und ich bin sicher, dass ihn reinmache, wenn es drauf ankommt."

Raman heiratet in blau-weiß 0:14
Schalkes Benito Raman erklärt, warum Schalke perfekt zu ihm passt (Videodauer 14 Sekunden).

Spätestens im ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal will Raman also für Schalke dort weitermachen, wo er in der Vorsaison bei der Fortuna aufhörte: Beim bärenstarken Aufsteiger blühte der Flügelstürmer vor allem in der Rückrunde auf, verbuchte am Ende elf Tore und fünf Vorlagen in 32 Pflichtspielen und spielte sich ins Rampenlicht der Knappen.

"Schalke ist einer der größten Vereine in Deutschland und als sie angerufen haben, war für mich sofort klar, dass ich hierher will", schwärmt Raman von seinem neuen Arbeitgeber.

Kommentar: Schalke hat aus Fehlern gelernt

Kommentar: Schalke hat aus Fehlern gelernt

Schalke 04 möchte die vergangene Saison vergessen machen. Im Sommer wurde erneut ein radikaler Umbruch eingeleitet, der die Weichen für eine bessere Zukunft stellen soll. Ein Kommentar.

Hochzeit in blau-weiß

Schalke scheint - trotz des irren Fehlschusses gegen Oberhausen - ohnehin der perfekte Verein für Raman, denn der 24-Jährige heiratete kürzlich sogar seine Freundin in blau-weiß. "Ich habe den blauen Hochzeitsanzug gesehen und er sah sehr gut aus - deswegen habe ich ihn genommen", erklärte der Angreifer bei seiner Vorstellung und präsentierte stolz ein Foto auf seinem Handy: "Außerdem habe ich in Gent auch schon in blau-weiß gespielt. Die Farbe passt einfach am besten zu mir. Rot-weiß war auch ganz gut, aber in meinem Herzen trage ich schon immer blau-weiß."

preview image 0:22
Benito Raman verrät, wieso er Schalke auch hilft, wenn er nicht seine beste Leistung zeigt (Videodauer 22 Sekunden).

Worte, die Fans in Gelsenkirchen gerne hören, aber nur bei Worten will es Raman nicht belassen und so schnell wie möglich auch Taten folgen lassen. Dabei bringt er sich schonmal als potenzieller Publikumsliebling in Position:

Mehr dazu

"Selbst wenn ich ein sehr schlechtes Spiel mache, werde ich immer kämpfen. Wenn es nicht läuft, haue ich dennoch alles rein", beschreibt der variable Offensivspieler seine Stärken. Und weiter: "Kämpfen bis zum Umfallen ist meine Einstellung, denn rennen kann ich immer. Das wollen die Fans hier sehen und deswegen passe ich perfekt zu Schalke."

Wagner schwärmt von Raman

Auch sein Coach ist von den Fähigkeiten des neuen Hoffnungsträgers überzeugt: "Er ist ein Spieler, der über Tempo verfügt und eine hohe Laufbereitschaft auch im Spiel gegen den Ball mitbringt", lobt David Wagner und ergänzt: "Er kann verschiedene Positionen spielen und ist torgefährlich. Er ist sicher ein Spieler, der unserem Kader gut zu Gesicht steht."

preview image 0:23
Schalkes neuer Coach David Wagner erklärt die Stärken von Benito Raman (Videodauer 23 Sekunden).

Ziel ist Europa

Raman und Wagner wollen die verkorkste Vorsaison möglichst schnell vergessen machen und den Erfolg zurückbringen. Der Ex-Düsseldorfer hat jedenfalls viel vor mit Königsblau:

"Jeder will besser abschneiden als auf dem 14. Platz. Ich will nach Europa", gibt Raman die Richtung vor: "In den letzten zehn Jahren hat Schalke sieben oder achtmal europäisch gespielt. Das ist das Ziel für das Team und für mich. Wir müssen viel dafür arbeiten, aber ich denke, wir können es schaffen."

preview image 0:28
Benito Raman spricht über seine Ziele bei Schalke 04 (Videodauer 28 Sekunden).

Sollte Raman und seinen Kollegen dies tatsächlich gelingen, wird sich in der nächsten Saisonvorbereitung auch (fast) keiner mehr an die vergebene Chance gegen Oberhausen erinnern. Der erste Eindruck ist eben nicht immer wichtig...

Mehr zum Autor Robert Gherda

Weiterempfehlen: