Zum Inhalte wechseln

FIFA Best Awards: Ohne Messi! Ronaldo, Modric und Salah nominiert

Weltverband veröffentlicht Shortlist

Sky Sport

03.09.2018 | 17:32 Uhr

Lionel Messi und die Argentinier stehen nach dem, WM-Aus vor einem Umbruch.
Image: Lionel Messi ist nicht auf der Liste der FIFA gelandet. © Getty

Die FIFA hat ihre Nominierten für den besten Spieler des vergangenen Jahres zusammengestellt. Darunter eine große Überraschung.

Nach dem Ende der Zusammenarbeit mit France Football und dem damit verbundenen Ballon d'Or hat die FIFA zum zweiten Mal nach 2017 Spieler in ihrer eigenen Weltfußballer-Wahl nominiert. Neben Cristiano Ronaldo sind Luka Modric und Mohamed Salah unter den letzten drei.

Lionel Messi gehört überraschend nicht dazu. Den Trainer-Award machen Zlatko Dalic, Didier Deschamps und Zinedine Zidane unter sich aus.

Diese drei Spieler stehen auf der Liste:

1:14
Mandzukic mit Abstauber und Zaubervorlage

Abstimmungsberechtigt waren in der Wahlperiode bis zum 10. August jeweils zu 25 Prozent die Kapitäne und die Trainer aller Nationalmannschaften in der FIFA, die Fans weltweit sowie mehr als 200 Medienvertreter.

Die UEFA hatte am vergangenen Donnerstag erstmals Luka Modric zum besten Spieler Europas gekürt.

Der Mittelfeldstar von Real Madrid besitzt nun gute Chancen, bei der Gala am 24. September in London erneut ausgezeichnet zu werden - und damit Ronaldos sechsten Titel vereiteln zu können. Afrikas Fußballer des Jahres Salah von Champions-League-Finalist FC Liverpool ist eher Außenseiter.

Alle Infos zur UEFA Champions League Saison 2018/19 auf Sky!

Alle Infos zur UEFA Champions League Saison 2018/19 auf Sky!

Welche Spiele der Königsklasse Du auf Sky siehst, alles zu den neuen Anstoßzeiten und mehr erfährst Du hier.

DFB-Kapitänin Marozsan kann Weltfußballerin werden

Auch Nationalmannschaftskapitänin Dzsenifer Marozsan (26) darf auf die Auszeichnung als Weltfußballerin des Jahres hoffen. Die Mittelfeldspielerin vom Champions-League-Sieger Olympique Lyon gehört neben ihrer Vereinskollegin Ada Hegerberg (Norwegen) und der fünfmaligen Weltfußballerin Marta (Orlando Pride/Brasilien) zu den drei Finalistinnen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: