Zum Inhalte wechseln

Formel 1: GP von Australien wegen Coronavirus abgesagt

Offiziell: F1-Auftakt in Melbourne nach Absage-Wirrwarr gecancelt

Sky Sport

21.03.2020 | 14:54 Uhr

Das Auftaktrennen in Melbourne wird nicht stattfinden.
Image: Das Auftaktrennen in Melbourne findet nicht statt. © DPA pa

Der Große Preis von Australien wird aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus nicht stattfinden. Das gaben die Formel 1 und die FIA in der Nacht auf Freitag offiziell bekannt.

Zuvor hatte die FIA lange mit einer Entscheidung auf sich warten lassen. Sogar eine Austragung des Rennens war bis zuletzt nicht auszuschließen.

Daniel Andrews, der Premier des Bundesstaates Victoria, hatte schließlich verkündet, dass Fans auf keinen Fall beim Rennen erlaubt sind. Vor den Toren der Rennstrecke warteten jedoch schon zahlreiche Fans.

Der Rennkalender 2020

Der Rennkalender 2020

Zum 70. Jubiläum der Formel 1 wird es zum ersten Mal einen 22 Rennen umfassenden Kalender geben.

Verdacht bei Haas nicht bestätigt

Fest stand bereits vorher, dass der Auftakt in die diesjährige Saison der Königsklasse des Rennsports ohne Rennstall McLaren stattfinden würde.

preview image 0:28
Lewis Hamilton spricht über die Situation rund um das Corona-Virus beim GP von Australien (Videolänge: 28 Sekunden)

Das Team hatte aufgrund eines positiven Corona-Falls im Team eine Teilnahme an dem Rennen schon am Donnerstagvormittag zurückgezogen. Ein Verdacht auf das Coronavirus beim Rennstall Haas hatte sich hingegen nicht bestätigt.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories