Zum Inhalte wechseln

Frankfurts Danny da Costa verklagt seine Mutter

Trikot-Streit geht vor Gericht

Sport-Informations-Dienst (SID)

19.09.2019 | 15:05 Uhr

Danny Da Costa verpasst das 1:0 gegen Chelsea.
Image: Danny Da Costa befindet sich ein einem Rechtsstreit mit seiner eignen Mutter. © Getty

Skurriler Rechtsstreit zwischen Eintracht Frankfurts Fußball-Profi Danny da Costa und seiner Mutter: Es geht um sechs Trikots, die die Mutter offenbar dem Ex-Leverkusener nicht aushändigen will.

Sollte es zuvor keine Einigung geben, ist ein Zivilprozess vor dem Amtsgericht Köln auf den 27. September terminiert worden. Die Mutter geht offenbar von einer Schenkung aus. Das Kölner Amtsgericht bestätigte auf SID-Anfrage einen entsprechenden Bericht des WDR.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Trikots haben wohl emotionale Bedeutung

Die Trikots stammen aus Spielen während der unterschiedlichen Stationen des 26-Jährigen in Leverkusen, beim FC Ingolstadt und auch diversen Nachwuchsteams des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Eines der Trikots hatte er beim Endspiel um die deutsche Meisterschaft der U17 für Bayer getragen. Der Werksklub verlor die Begegnung 2010 zwar 0:1 nach Verlängerung gegen Frankfurt, für da Costa ist das Trikot von damals aber offenbar von besonderer Bedeutung.

Die Mutter lebt in Köln, deshalb ist das Kölner Amtsgericht zuständig.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories