Zum Inhalte wechseln

Frauen-EM: Belgien erreicht Viertelfinale, Italien scheidet aus

Historischer Erfolg: Belgien wirft Italien raus

Belgien steht erstmals im Viertelfinale einer Frauen-EM.
Image: Belgien steht erstmals im Viertelfinale einer Frauen-EM.  © Imago

Belgiens Fußballerinnen sind erstmals ins EM-Viertelfinale eingezogen.

Die Mannschaft von Trainer Ives Serneels besiegte im abschließenden Gruppenspiel Italien in Manchester mit 1:0 (0:0) und trifft in der ersten K.o.-Runde auf den Olympiazweiten Schweden. (Zum Spielplan)

Tinne De Caigny (49.) erzielte den Treffer der Belgierinnen, die vom 1:1 (1:0) der bereits zuvor qualifizierten Französinnen im Parallelspiel gegen Island profitierten.

(Alles zur Frauen-EM)

Island trifft in 12. Minute der Nachspielzeit

Melvine Malard (1.) sorgte in Rotherham mit einem Blitztor für die frühe Führung des Mitfavoriten. Dagny Brynjarsdottir glich mit einem sehr späten Foulelfmeter (90.+12) für die Isländerinnen aus, denen der Punkt aber nicht zum Weiterkommen reichte. Frankreich spielt im Viertelfinale gegen Titelverteidiger Niederlande.

Zudem treffen Gastgeber England und Spanien sowie Deutschland und Österreich im Kampf um den Einzug ins Halbfinale aufeinander.

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten