Zum Inhalte wechseln

Fürth News: Aufsteiger verstärkt sich mit Christiansen und Seufert

Zwei Neue für die SpVgg: Fürth wappnet sich für die Bundesliga

SID

27.05.2021 | 12:08 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Greuther Fürth nach 2012 wieder in der Bundesliga. (Videolänge: 41 Sekunden)

Die SpVgg Greuther Fürth rüstet nach dem Aufstieg in die Bundesliga ihr Mittelfeld auf.

Max Christiansen kommt vom Drittligisten Waldhof Mannheim und unterschreibt einen Zweijahresvertrag, zudem wechselt Nils Seufert vom Erstligisten Arminia Bielefeld nach Franken. Der 24-Jährige kommt ablösefrei und unterschreibt bis 2024 in Fürth.

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream

Sky zeigt am Freitag- und Sonntagabend Zusammenfassungen der 2. Bundesliga im Free-TV und kostenlosen Livestream auf skysport.de. Alle Infos.

Christiansen zählte in der 3. Liga zu Mannheims Stammpersonal und kann zudem schon 30 Ligaspiele aufweisen. "Max ist im zentralen Mittelfeld zu Hause und hat in den obersten drei Ligen schon zahlreiche Spiele bestritten. Wir waren uns mit ihm schon länger einig und fiebern jetzt gemeinsam der ersten Liga entgegen", sagte Rachid Azzouzi, Fürths Geschäftsführer Sport.

Seufert kennt die Bundesliga

Seufert bringt es in der abgelaufenen Saison auf 13 Ligaspiele für Bielefeld. "Nils ist ein wendiger Spieler fürs zentrale Mittelfeld, er kann sehr gut mit dem Ball umgehen und ist dadurch für uns flexibel einsetzbar", sagte Fürth-Coach Stefan Leitl.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Die Spielvereinigung treibt damit die Personalplanungen für die kommende Saison voran. Am Sonntag hatten die Fürther nach acht Jahren im deutschen Unterhaus den zweiten Aufstieg der Vereinshistorie perfekt gemacht.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten