Zum Inhalte wechseln

Fußball News: Argentiniens Lionel Messi wird gegen Venezuela schwer gefoult

Horror-Foul an Messi: Schrecksekunde für Argentinien & PSG

Lionel Messi konnte nach dem Foul weiterspielen.
Image: Lionel Messi konnte nach dem Foul weiterspielen.  © Getty

In Paris dürfte so mancher in der Nacht auf Freitag den Atem angehalten haben, als sich der neue PSG-Superstar Lionel Messi im Länderspiel seiner Argentinier vor Schmerzen auf dem Boden wälzte.

Der 3:1-Sieg von Argentinien im WM-Qualifikationsspiel gegen Venzuela wurde von einem schweren Foul an Messi überschattet. Venezuelas Adrian Martinez sprang in der 30. Minute mit gestrecktem Bein in den Unterschenkel des argentinischen Kapitäns, nur knapp unterhalb des Knies.

Gonzalez sieht Rot - Messi spielt weiter

Messi blieb nach dem heftigen Foul erstmal liegen und wälzte sich schmerzverzerrt am Boden. Argentiniens Star-Angreifer musste behandelt werden, konnte letztlich aber bis zum Abpfiff weiterspielen.

Adrian Martinez (r.) zieht gegen Lionel Messi (M.) voll durch.
Image: Adrian Martinez (r.) zieht gegen Lionel Messi (M.) voll durch.  © Getty

Martinez sah für die Aktion von Schiedsrichter Leodan Gonzalez aus Uruguay glatt Rot.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten