Zum Inhalte wechseln

Fußball News: Gerland nennt Grund für früher Adeyemi-Trennung

Gerland erklärt: Darum haben sich Bayern & Adeyemi einst getrennt

Sky Sport

21.10.2021 | 15:02 Uhr

Hermann Gerland erklärt, warum es zur Trennung zwischen den Bayern und Adeyemi kam.
Image: Hermann Gerland erklärt, warum es zur Trennung zwischen den Bayern und Adeyemi kam.  © Imago

Karim Adeyemi wirbelt in Salzburg die Fußball-Welt durcheinander. Viele Top-Klubs wollen den Youngster nun verpflichten. Unter ihnen auch Bayern München, wo er bereits in der Jugend spielte. Hermann Gerland erklärt nun die Gründe für die Trennung.

Auch beim Champions-League-Sieg der Salzburger gegen den VfL Wolfsburg traf Adeyemi erneut und bestätigte seine starke Form. Die Begehrlichkeiten nach dem 19-Jährigen werden lauter - und mit jedem Tor wohl auch teurer. Neben den Bayern und dem BVB sollen nach Sky Infos auch Real, Atletico Madrid und Inter Mailand am Youngster interessiert sein und in den Poker mit eingestiegen sein.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Karim Adeyemi ist bei den europäischen Top-Teams heiß begehrt, doch wohin zieht es den Salzburg-Spieler? (Videolänge: 2:39 Min.).

Dabei hatten die Bayern den Youngster zwischen 2009 und 2011 in den eigenen Reihen. In den beiden Jahren spielte der Offensivspieler für die FCB-Jugend. Warum es nach zwei Jahren zur Trennung kam, erklärte Hermann Gerland nun im Podcast "Der Sechzehner" von Ewald Lienen und Michael Born. Gerland selbst war von 2001 bis 2021 in den verschiedensten Funktionen beim deutschen Rekordmeister beschäftigt.

Gerland verrät Grund für Adeyemi-Trennung

"Er hat sich nicht gut verhalten. Er hat einen Fehler gemacht", gab Gerland an, nahm Adeyemi allerdings auch in Schutz. Ein solch junger Spieler "muss doch Fehler machen dürfen".

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

Demnach soll es zu einer Auseinandersetzung zwischen den Pädagogen gegeben haben, die laut Gerland "alle liebe, nette Spieler" haben wollen. "Die hätten gesagt, schneid' deine Haare ab, sonst spielst du nicht", erzählte Gerland, der mittlerweile U21-Co-Trainer der deutschen U12 ist. Er selbst hätte für einen Verbleib von Adeyemi gekämpft, allerdings schien zu viel im Argen zu liegen. Auch ein Telefonat mit der Mutter von Adeyemi half nicht.

"Ich habe gesagt: 'Frau Adeyemi, das ist doch eine Sache, die irgendwann passiert ist, aber Bayern München ist doch ein Top-Verein, ich passe darauf auf'." Die Trennung konnte jedoch nicht verhindert werden. Adeyemi wechselte daraufhin zu Forstenried und Unterhaching, bevor er in Salzburg landete.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur UEFA Champions League auf skysport.de:

Alle News & Infos zur UEFA Champions League
Spielplan zur UEFA Champions League
Ergebnisse zur UEFA Champions League
Tabellen zur UEFA Champions League
Videos zur UEFA Champions League
Liveticker zur UEFA Champions League

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: