Zum Inhalte wechseln

Gibt Henry bei Monaco sein Spieler-Comeback?

Gegen PSG fehlten Monaco 16 Spieler

Elisabeth Lastovka

14.11.2018 | 15:37 Uhr

Thierry Henry gehen bei AS Monaco die Spieler aus.
Image: Thierry Henry gehen bei der AS Monaco die Spieler aus. © Getty

Die AS Monaco wird derzeit vom Verletzungspech verfolgt. Trainer Thierry Henry denkt in seiner Verzweiflung sogar an ein eigenes Comeback.

Bei der AS Monaco läuft es derzeit nicht rund: Erst ein Spiel konnte in dieser Saison gewonnen werden und auch der Trainerwechsel von Leonardo Jardim zu Thierry Henry vor vier Wochen hatte bislang noch nicht den gewünschten Effekt. Zudem wird der Tabellen-Vorletzte von einer immer größeren Verletzungsmisere heimgesucht.

Henry beklagt Spieler-Verlust

Bei der jüngsten 0:4-Schlappe gegen Paris Saint-Germain fehlten Henry 16 Spieler. Nach dem Spiel zeigte sich der 41-Jährige niedergeschlagen. "Es ist immer die gleiche Geschichte: Wir haben Chancen, wir bekommen Tore und wir verlieren Spieler. Ich habe vor dem Spiel gesagt, dass es schlimmer nicht kommen kann - ich habe mich getäuscht."

Financial Fairplay: PSG und ManCity droht Nachspiel

Financial Fairplay: PSG und ManCity droht Nachspiel

Paris Saint-Germain und Manchester City müssen wegen mutmaßlicher Verstöße aus der Vergangenheit gegen die Financial-Fair-Play-Regeln (FFP) der UEFA ein offizielles Nachspiel fürchten.

Angesprochen auf das Verletzungspech seiner Mannschaft schlug Henry vor: "Vielleicht spiele ich bald selbst wieder." Ob es wirklich zu einem Spieler-Comeback des Franzosen kommt oder der Trainer lediglich versucht, sich seinen Humor zu erhalten, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Mehr zur Autorin Elisabeth Lastovka

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

3:09
Champions League, 4. Spieltag: Der FC Brügge gewinnt bei AS Monaco mit 4:0.

Weiterempfehlen:

Mehr stories