Zum Inhalte wechseln

Hamburger SV News: DFB sperrt Kapitän Tim Leibold nach Derby-Rot

DFB sperrt Leibold nach Derby-Rot - Van Drongelen verletzt

SID

06.03.2021 | 12:37 Uhr

HSV-Kapitän Tim Leibold muss die nächsten Spiele zuschauen.
Image: HSV-Kapitän Tim Leibold muss die nächsten Spiele zuschauen.  © Imago

Der Hamburger SV muss im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga zwei Spiele auf seinen Kapitän Tim Leibold und zusätzlich vorerst auf Innenverteidiger Rick van Drongelen verzichten.

Der 27 Jahre alte Leibold wurde nach seiner Roten Karte im Hamburger Derby beim FC St. Pauli (0:1) vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gesperrt.

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream

Sky zeigt am Freitag- und Sonntagabend Zusammenfassungen der 2. Bundesliga im Free-TV und kostenlosen Livestream auf skysport.de. Alle Infos.

Leibold fehlt bei Top-Spielen

Er fehlt damit in den anstehenden Topspielen gegen den Tabellenzweiten Holstein Kiel und beim Spitzenreiter VfL Bochum. Das Gericht wertete Leibolds Vergehen in der Nachspielzeit als Tätlichkeit "in einem leichteren Fall nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung". Der HSV-Profi muss auch eine Geldstrafe in Höhe von 8.000 Euro bezahlen.

Van Drongelen zog sich am Montag bei seinem Comeback nach überstandenem Kreuzbandriss einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk zu. Dies ergab eine MRT-Untersuchung am Dienstag.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten