Zum Inhalte wechseln

Hammer-Interview mit Schmelzer: "Frechheit von uns Spielern"

Kapitän nach Bremen-Pleite außer sich

Sky Sport

09.12.2017 | 23:59 Uhr

Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer hat nach der 1:2-Pleite gegen Werder Bremen heftige Kritik an der gesamten Mannschaft geübt.

"Ganz ehrlich, so ein Auftritt heute. Das ist eine absolute Frechheit von uns Spielern", sagte der geschockte Linksverteidiger am Sky Mikro.

"Ich sage immer wieder das gleiche, aber wir können nicht nur reden, sondern müssen auch Taten folgen lassen", so der BVB-Kapitän: "Dann treten wir so auf, das ist Wahnsinn. Wir Spieler, die auf dem Platz stehen, müssen liefern. Ich verstehe nicht wie eine Leistung in so einem wichtigen Spiel passieren kann. Das war kacke."

Zum Spielbericht: BVB mit unterirdischer Leistung

Zum Spielbericht: BVB mit unterirdischer Leistung

Nach einem 1:2 (0:1) gegen den Abstiegskandidaten Werder Bremen am 15. Spieltag muss Trainer Peter Bosz womöglich noch an diesem Wochenende mit seiner Entlassung rechnen.

Verständnis für die Pfiffe der Fans

Die Pfiffe der Fans kann Schmelzer verstehen. Da sei die Enttäuschung der letzten Wochen "und dann dieses Auftreten".

Und weiter: "Wenn die Fans das Gefühl haben, dass wir unbedingt wollen und alles geben. Aber du musst auch einfach mal dazwischen hauen und Gas geben. Wenn das kommen würde, wär es okay."

Wie der BVB das Ruder rumreißen soll, weiß der 29-Jährige gerade selbst nicht so recht. In einer Sache ist sich Schmelzer aber sicher: "Es bringt jetzt nichts mehr, zu reden."

Für Zukunft von Bosz "der falsche Ansprechpartner"

Für die Situation des schwer angezählten Trainers Peter Bosz sei er allerdings "der falsche Ansprechpartner". Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc waren nach dem achten Bundesliga-Spiel in Serie ohne Sieg in die Kabine geeilt. "Ein paar Spieler haben vor sich hingeflucht, sonst nicht wurde nicht viel geredet", berichtete Schmelzer.

Weiterempfehlen: