Zum Inhalte wechseln

Heiko Westermann im Interview über HSV, Schalke und Trainer-Job

"S04 vs. HSV in Relegation? Bitter, aber nicht abwegig"

Sarah Zoche

13.04.2019 | 15:09 Uhr

Heiko Westermann hat mit Sky Sport über seine Ex-Vereine, den möglichen Relegations-Kracher und seine Zukunftspläne gesprochen.
Image: Heiko Westermann hat mit Sky Sport über seine Ex-Vereine, den möglichen Relegations-Kracher und seine Zukunftspläne gesprochen. © Sky

Die ehemaligen Klubs von Heiko Westermann - der HSV und Schalke - zittern vor der Relegation. Wir haben den Ex-Profi nach Gründen & Prognosen gefragt - und ein paar gemeine Fragen gestellt.

skysport.de: Ihre beiden Ex-Vereine kämpfen um den Klassenerhalt und Aufstieg. Fiebern Sie mit, oder wie ist heute Ihr emotionales Verhältnis zu beiden Klubs?

Heiko Westermann: "Ich verfolge alle meine Ex-Klubs, den HSV und Schalke natürlich auch. In den letzten Monaten war ich häufig auf Schalke im Stadion. Leider habe ich immer nur Niederlagen live gesehen."

Sky Ticket: Den besten Fußball live streamen

Sky Ticket: Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar

skysport.de: Kümmern wir uns erst um den HSV. Nach drei Liga-Spielen ohne Sieg ist der Aufstieg plötzlich in Gefahr. Woran liegt's: Mangelnde Qualität, Nerven, Trainer Wolf?

Westermann: "Qualität ist für mich kein Thema. Gerade in der Offensive ist der HSV deutlich besser besetzt als die Verfolger-Teams. Für mich muss der HSV mit dieser Mannschaft aufsteigen. Wieso man gegen Paderborn im Pokal ein super Spiel abliefert und dann zuhause gegen Magdeburg verliert, kann ich aus der Ferne schlecht beurteilen. Aber das darf in so einer Phase nicht passieren."

HSV-Aufstieg fraglich: "Es wird eng werden"

skysport.de: Köln, Union, Paderborn: Das Restprogramm hat es in sich. Verpasst Hamburg noch den Aufstieg?

Westermann: "Es wird auf jeden Fall eng werden. Man hätte sich längst absetzen können, wäre schon fast in der ersten Liga gewesen. Jetzt steht man enorm unter Druck. Es wird immer schwerer, weil die Mannschaften von hinten jetzt kommen. Du musst jetzt unbedingt gegen die direkten Konkurrenten gewinnen, oder zumindest nicht verlieren. Gegen Köln wird es jetzt am Montag auch richtig schwer."

Mehr dazu

skysport.de: Ihr Tipp für das Top-Spiel am Montag (ab 20:15 Uhr live auf Sky Sport 1 Bundesliga HD)?

Westermann: "Köln kann einen Riesen-Schritt Richtung Aufstieg machen, allerdings tut sich der HSV komischer Weise auswärts leichter zurzeit. Ich tippe auf ein Unentschieden, 2:2 sage ich."

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream!

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream!

Sky zeigt auch in dieser Saison jeden Freitag und Sonntag Zusammenfassungen der 2. Liga auf Sky Sport News HD und im kostenlosen Livestream auf skysport.de. Alle Infos!

skysport.de: Ist es nicht fast gruselig, dass dem HSV selbst beim Aufstieg der Relegationsfluch droht?

Westermann: "Ich weiß auch nicht, das wäre Wahnsinn. Vielleicht meinen die Hamburger, sie sind Experten der Relegation und gehen deswegen einfach mal über die Relegation in die erste Liga. Manches kann man nicht erklären."

Schalke gegen HSV in der Relegation? "Bitter, aber nicht abwegig"

skysport.de: Den FC Schalke könnte es ja auch noch erwischen: S04 gegen den HSV in der Relegation - wie klingt das für Sie?

Westermann: "Extrem bitter. Aber das ist leider gar nicht so abwegig, wenn man die Leistungen sieht."

skysport.de: Und wem drücken Sie dann die Daumen?

Westermann: "Das ist echt eine gemeine Frage. Da kann ich nichts zu sagen, ich mag beide Vereine und möchte … Nee, dazu sage ich nichts."

Kehrt Ex-HSV-Profi Heiko Westermann in die Bundesliga zurück?
Image: Heiko Westermann spielte 2010 - 2015 beim HSV. Von 2007 - 2010 beim S04. 2018 beendete er wegen einer Knieverletzung seine Profi-Karriere. Jetzt trainiert der die U17 von Fortuna Düsseldorf. Als HW4 wurde er zum Internet-Phänomen. © Getty

skysport.de: Gegen Nürnberg steht für die Schalker am Freitag ein extrem wichtiges Spiel an ...

Westermann: "Also wenn Schalke die Leistung der letzten Wochen bringt, dann gewinnen sie da nicht. Das ist mal safe. Da müssen sie auf jeden Fall eine Schippe drauflegen, gerade weil Nürnberg im Kommen ist. Die haben den letzten Ast und jetzt vier Punkte aus den letzten zwei Spielen geholt. Und das gegen Mannschaften, wo man nicht damit gerechnet hat. Es wird extrem schwer für Schalke, sage ich. Ein Unentschieden wird es nicht, Nürnberg muss gewinnen und wird notfalls aufmachen." 1. FC Nürnberg vs. FC Schalke 04, Freitag ab 20 Uhr bei skysport.de im Liveticker.

"Welchen Trainer bekommt man denn als Schalke 04?"

skysport.de: Am 34. Spieltag spielt Schalke gegen den VfB Stuttgart: Spielt Königsblau bis zum letzten Tag gegen den Abstieg?

Westermann: "Das entscheidet sich jetzt am Wochenende. Wenn Schalke gegen Nürnberg gewinnt, haben sie ausreichend Vorsprung. Wenn nicht, bleibt es, glaube ich, tatsächlich bis zum Ende offen. Erschreckend finde ich, dass Schalke mit die schlechteste Laufleistung der Bundesliga hat. Das ist für Schalke 04 extrem bitter. Das ist ein Verein, der für harte Arbeit steht. Wenn dann wenig Intensität auf dem Platz ist, sind die Fans zurecht extrem sauer."

skysport.de: Huub Stevens macht's bis zum Saison-Ende. Welchen Trainer würden Sie im Sommer holen?

Westermann: "Welchen Trainer bekommt man denn als Schalke 04 momentan? Das ist, glaube ich, das Problem. Die Mannschaft wirkt nicht so, als würde sie funktionieren. Die ein oder andere Personalentscheidung war vielleicht nicht so durchdacht. Und ein Trainer muss im Sommer mit dieser Mannschaft arbeiten und auch dahinter stehen. Das wird die schwierige Aufgabe. Ich hoffe einfach, dass Schalke einen Trainer bekommt, der wieder Intensität ins Spiel bringt."

Huub Stevens und sein FC Schalke 04 empfängt am 28. Spieltag Eintracht Frankfurt.
Image: Huub Stevens und der FC Schalke haben vor dem 29. Spieltag fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz (VfB Stuttgart). © Getty

skysport.de: Sie selbst sind jetzt Co-Trainer bei der U17 von Fortuna Düsseldorf. Wollen Sie mittelfristig selbst Bundesliga-Trainer werden?

Westermann: "Das kann ich jetzt noch nicht sagen. Die nächsten drei Jahre will ich mir verschiedene Sachen anschauen. Ob das Management ist, Scouting, Jugendausbildung, oder eben eine junge Mannschaft zu trainieren, wie jetzt in Düsseldorf. Momentan also noch nicht. Was die Zukunft bringt, weiß ich nicht."

"HW4? Für dich immer noch Herr Westermann!"

skysport.de: Im Internet sind Sie ein Phänomen. Verfolgt Sie der "HW4"-Hype auch bei der Düsseldorfer Jugend?

Westermann: "Ein paar Leute sind da immer noch hinterher. Wenn jetzt ein junger Spieler von 12 Jahren 'HW4' zu mir sagt, dann finde ich das nicht so witzig."

skysport.de: Wie läuft so ein Gespräch dann weiter?

Westermann: "'Ja, für dich immer noch Herr Westermann!' Der Respekt muss da sein. Das gehört sich so, finde ich. Das war für mich als Spieler auch immer wichtig."

skysport.de: Ihr Verein spielt am Sonntag gegen den FC Bayern. Die Fortuna ist gut drauf - ist gegen die Bayern was drin?

Westermann: "Eher nicht. Wir haben sie ja im Hinspiel geärgert, aber es spricht gerade viel für die Bayern. Auch die Lage im Titelkampf. Ich glaube nicht, dass sich Bayern das nochmal nehmen lässt. Die werden Meister."

skysport.de: Ist etwas dran, dass Torjäger Lukebakio am Sonntag wegen Zoff mit Trainer Funkel nicht ran darf?

Westermann: "Das weiß ich nicht, da bin ich zu weit weg, weil ich nicht bei den Profis bin."

Das Interview führte Sarah Zoche

Mehr zur Autorin Sarah Zoche

Weiterempfehlen: