Zum Inhalte wechseln

Hitzfeld: Für Bayern gilt ''verlieren verboten''

Trainer-Legende äußert sich zu Bayern, Dortmund und Leipzig

Thomas Goldmann

14.09.2019 | 15:14 Uhr

Ottmar Hitzfeld gewann mit dem FC Bayern fünf Deutsche Meisterschaften.
Image: Ottmar Hitzfeld gewann als Trainer zweimal die Champions League und wurde siebenmal deutscher Meister. © Imago

Ottmar Hitzfeld feierte als Trainer mit dem FC Bayern und Borussia Dortmund große Erfolge. Im Interview mit skysport.de spricht er über das Spiel RB Leipzig - FC Bayern, den Titelkampf und den BVB.

skysport.de: Herr Hitzfeld, am Samstag empfängt RB Leipzig den FC Bayern zum Spitzenspiel in der Bundesliga. Wie schätzen Sie die Chancen beider Teams ein?

Ottmar Hitzfeld: Es ist ein wegweisendes Spiel. Für Bayern gilt: Verlieren verboten. Obwohl Bayern immer in jedes Spiel geht, um zu gewinnen. Mit einem Remis könnte der Rekordmeister auch leben. Ich tippe eigentlich auf ein Unentschieden, weil Leipzig hervorragend gestartet ist und Bayern muss schließlich auch ein paar Spieler integrieren, die erst sehr spät dazugekommen sind. Die Abwehr ist auch neu formiert. Bayern ist im Umbruch. Es sind mit Benjamin Pavard, Lucas Hernandez, Ivan Perisic und Philippe Coutinho Spieler da, die erstmal Fuß fassen müssen in der Bundesliga. Da kann man nicht davon ausgehen, dass Bayern gleich wie aus einem Guss spielt. Die Münchner brauchen einfach Zeit. Deshalb sage ich auch, dass Bayern mit einem Unentschieden leben könnte.

Leipzig gegen Bayern mit Sky Ticket live streamen!

Leipzig gegen Bayern mit Sky Ticket live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame das Bundesliga-Topspiel am Samstagabend ganz bequem live.

skysport.de: Sie waren als Trainer selbst oft in der Situation, Ihre Mannschaft auf ein solches Top-Spiel vorzubereiten. Wo muss Julian Nagelsmann den Hebel ansetzen, um die Bayern zu knacken?

Hitzfeld: Das kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Dafür kenne ich die Mannschaft zu wenig. Entscheidend ist immer das Spielermaterial, dass man zur Verfügung hat. Dementsprechend muss man auch die richtige Mischung innerhalb der Mannschaft finden und auf die eigenen Stärken achten - egal, gegen wen man spielt.

skysport.de: Also sollte man sich nicht nach dem Gegner richten, sondern die eigenen Stärken in den Vordergrund stellen?

Hitzfeld: Man sollte sich nicht zu sehr nach dem Gegner richten. Aber gut, wenn man gegen Bayern spielt, dann gibt es natürlich auch immer ein paar Knackpunkte, die man zu beachten hat.

Mehr dazu

0:59
RB grüßt von der Tabellenspitze - mit Punkten, die laut RB-Trainer Julian Nagelsmann nicht immer die Leistung der Mannschaft zeigt (Videolänge: 59 Sek.).

skysport.de: Woran denken Sie da?

Hitzfeld: Robert Lewandowski kennt man ja sowieso, ob jetzt Kingsley Coman und Serge Gnabry spielen, da muss man sich drauf einstellen. Spielt Coutinho schon oder spielt Thomas Müller? Das sind Dinge, die man intensiv analysieren und die Mannschaft darauf einstellen wird. Dazu gehören auch die Stärken und vielleicht auch die Schwächen von einzelnen Spielern in der Rückwärtsbewegung.

skysport.de: Worauf wird es bei den Bayern ankommen, um in Leipzig zu gewinnen?

Hitzfeld: Für Bayern ist es wichtig, eine gewisse Stabilität zu zeigen - auch im Mittelfeld vor der Abwehr. Wer spielt da? Wird Thiago mit Joshua Kimmich auf der Acht spielen? Das würde sich wieder anbieten. Ich nehme auch an, dass Pavard, Süle, Hernandez und David Alaba die Abwehr bilden. Und dann stellt sich die Frage, ob Coutinho erstmal auf der Bank sitzt, nachdem er erst spät von der Nationalmannschaft zurückgekommen ist. Auch das gilt es zu berücksichtigen. Ansonsten würde es sich anbieten, dass Müller spielt.

0:45
FC Bayern: Wen lässt Trainer Niko Kovac beim Topspiel in Leipzig auf der Zehn spielen? Thomas Müller oder Philippe Coutinho? (Videolänge: 45 Sek.)

skysport.de: Sie sprechen von Coutinho. Da hat sich der FC Bayern kurz vor Ende der Transferperiode noch einen Top-Spieler geangelt. Wie kann er den Bayern auf lange Sicht weiterhelfen und wo genau?

Hitzfeld: Coutinho ist ein Weltklassespieler, der mit einer Aktion ein Spiel mitentscheiden kann - sei es durch den letzten Pass, sei es durch seinen Antritt oder auch seinen Abschluss. Er braucht nicht viele Chancen und ist technisch sowie spielerisch eine Bereicherung für die Bundesliga.

preview image 0:55
Andreas Herzog spricht über Bayern-Neuzugang Philippe Coutinho (Videolänge: 55 Sekunden).

skysport.de: Welche Teams werden Ihrer Meinung nach um die Meisterschaft spielen?

Hitzfeld: Ich gehe von einem Dreikampf in dieser Saison aus. In der letzten Spielzeit gab es das Duell zwischen Dortmund und Bayern und jetzt kommt Leipzig noch dazu. Ein Dreikampf wäre für die Spannung in der Bundesliga eine Bereicherung. Bayern würde stärker werden, wenn man noch mehr Konkurrenz hätte. In der letzten Saison war Dortmund auch schon sehr stark und Bayern musste sich erst im Laufe der Saison finden.

skysport.de: Sie meinen, dass mehr Konkurrenz die Bayern in Hinblick auf die Champions League stärker macht?

Hitzfeld: Ja, dass man dann profitiert, wenn man in der Bundesliga gefordert wird.

Bayern gegen Roter Stern Belgrad mit Sky Ticket live streamen!

Bayern gegen Roter Stern Belgrad mit Sky Ticket live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame Bayerns CL-Auftakt am Mittwoch ganz bequem live.

skysport.de: Sehen Sie ein Überraschungsteam, dass in den Titelkampf eingreifen könnte?

Hitzfeld: Auf lange Sicht nicht. Es gibt immer Überraschungen - jede Saison. Eintracht Frankfurt hat beispielsweise international große Erfolge feiern können und sie haben an Erfahrung gewonnen. Aber, ob das für die ganze Saison reicht, wenn man dann auch noch international spielt? Es wird oft vergessen, dass der Europapokal viel Substanz kostet.

skysport.de: Borussia Dortmund musste gegen Union Berlin bereits einen Dämpfer einstecken. Was lief da schief und welche Lehren sollte der BVB aus dieser Pleite ziehen?

Hitzfeld: Die Bundesliga lebt von Überraschungen. Diese Überraschung hätte ich Union nicht zugetraut. Das kam für alle wie ein Blitz aus heiterem Himmel, dass ein Meisterschaftsfavorit beim Aufsteiger patzt. Es war natürlich ein Albtraum für Dortmund. Aber man wird die Lehren daraus ziehen. Und das lieber zu Beginn der Saison als im Schlussspurt der Bundesliga, weil man gewisse Erfahrungen sammelt - vor allem die Spieler. Die Verantwortlichen wissen ja immer, wie schwierig die Aufgabe ist. Ich glaube, dass vielleicht einige Spieler, den Gegner oder das Spiel auf die leichte Schulter genommen haben.

Dortmund gegen Leverkusen mit Sky Ticket live streamen!

Dortmund gegen Leverkusen mit Sky Ticket live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame Dortmunds Auftakt in die Hammer-Woche am Samstag ganz bequem live.

skysport.de: Mit Mats Hummels hat sich der BVB einen neuen Abwehrchef geangelt. Wie sehen Sie diesen Transfer?

Hitzfeld: Dortmund hat kluge Transfers getätigt. In der letzten Saison haben sie die Meisterschaft verspielt, weil sie im Abwehrbereich zu viele Fehler gemacht haben und keinen großartigen Leader hatten. Hummels kann der Leader sein, der Dortmund in der Hintermannschaft fehlte. Ich meine als Organisator und Leader in Sachen Mannschaftsführung.

Dortmund gegen Barcelona mit Sky Ticket live streamen!

Dortmund gegen Barcelona mit Sky Ticket live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame den CL-Kracher am Dienstag ganz bequem live.

skysport.de: In der letzten Saison ging dem BVB in der Rückrunde das Benzin aus. Was kann Lucien Favre ändern, damit mehr Konstanz einkehrt?

Hitzfeld: Man muss in der Bundesliga immer von Spiel zu Spiel gucken und darf nicht zu weit nach vorne blicken. Schließlich beginnt jetzt die Champions League und dann hat man ja auch immer die Highlights. Das ist immer gefährlich. Jetzt spricht alles nur von Barcelona, aber auch das Spiel gegen Bayer Leverkusen wird äußerst schwierig in dieser Situation, wo man unter Druck steht und in der kommenden Woche schon wieder in der Champions League ran muss.

Mehr zum Autor Thomas Goldmann

Weiterempfehlen: