Zum Inhalte wechseln

Hooligan-Angriff? HSV-Star Kostic reagiert

Serbischer Nationalspieler meldet sich nach Medienberichten

Sky Sport

02.06.2018 | 22:16 Uhr

Hamburgs Filip Kostic dementiert, in einem Nachtklub von Hooligans angegriffen worden zu sein.
Image: Hamburgs Filip Kostic dementiert, in einem Nachtklub von Hooligans angegriffen worden zu sein.  © DPA pa

Filip Kostic dementiert den Artikel der serbischen Zeitung Kurir, wonach er Opfer eines Hooligan-Angriffs in einem serbischen Nachtklub gewesen sei.

"Die verbreiteten Informationen in den Medien sind nicht wahr. Es gab keinen Angriff auf mich, ich wurde nicht von Hooligans attackiert", wird der HSV-Linksaußen von der serbischen Nachrichtenagentur Tanjug zitiert.

Allerdings bestätigt Kostic, dass sein Cousin in einem Nachtklub verletzt worden sei. "Die Sache, über die geschrieben wird, passierte meinem Cousin vor 15 Tagen. Ich habe damit absolut nichts zu tun - mehr sage ich zu diesem Thema auch nicht."

FIFA WM 2018 in UHD

FIFA WM 2018 in UHD

Sky zeigt 25 Spiele LIVE im TV.

Kostic ergänzt zudem, dass er sich voll und ganz auf die Weltmeisterschaft in Russland konzentriere. Im Vorfeld des Turniers stehen für Serbien und Kostic zwei Testspiele an. Am Montag kommt es in Graz zum Duell mit Chile, am kommenden Samstag steht der finale WM-Test gegen Bolivien an.

Weiterempfehlen:

Mehr stories