Zum Inhalte wechseln

Kaum Fan-Gesänge beim Duell RB Leipzig gegen Mönchengladbach

Tragödie beim Topspiel: Fan stirbt auf Tribüne

Die Stimmung im Stadion zwischen RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach war auf den Tribünen hörbar bedrückend. Die Ruhe auf beiden Seiten der Fanlager hatte traurige Gründe.

Ein Mitglied der Fan-Szene von Borussia Mönchengladbach ist am Tag vor dem Auswärtsspiel bei RB Leipzig bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Die Anhänger des fünfmaligen deutschen Meisters verzichteten am Samstagabend daher auf die üblichen Gesänge, die Stimmung war teilweise bedrückend. "Unser tiefstes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden", teilten die Gladbacher mit.

Im Stadion selbst musste im Sektor B ein Fan von RB Leipzig reanimiert werden. Auch der RB-Fanblock verzichtete auf lautstarken Support. In der Halbzeitpause gab es die traurige Gewissheit: Der Reanimationsversuch war erfolglos. "Wir müssen euch leider eine traurige Nachricht übermitteln. Leider ist dieser Fan verstorben. Wir sind bei den Angehörigen und seiner Familie", gab der Stadionsprecher bekannt.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de / SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: