Zum Inhalte wechseln

Knie-OP: Werder muss länger auf Augustinsson verzichten

Trainer Florian Kohfeldt muss in der Abwehr noch mehr improvisieren

Sport-Informations-Dienst (SID)

27.08.2019 | 18:12 Uhr

Ludwig Augustinsson (Werder Bremen)
Image: Ludwig Augustinsson muss wohl eine längere Zwangspause einlegen. © Getty

Linksverteidiger Ludwig Augustinsson wird dem Werder Bremen für längere Zeit fehlen.

Der 25-Jährige musste sich laut Weser-Kurier am Montag aufgrund der Spätfolgen einer jahrealten Meniskusverletzung einer Arthroskopie im Knie unterziehen. Augustinsson hatte die bisherigen Pflichtspiele allesamt verpasst und war auf seiner Position von Marco Friedl ersetzt worden.

Toprak fehlt mehrere Wochen

Wie Werder Bremen am Dienstag mitteilte, fehlt Verteidiger Ömer Toprak sechs Wochen. Der Neuzugang vom BVB erlitt eine Muskel-Sehnen-Verletzung.

Trainer Florian Kohfeldt muss in der Abwehr nun umso mehr improvisieren, denn derzeit stehen auch Sebastian Langkamp (Muskelfaserriss), Philipp Bargfrede (Knieverletzung) und Milos Veljkovic (Zehenbruch) nicht zur Verfügung. Kohfeldt hatte daher bereits Christian Groß aus der zweiten Mannschaft hochgezogen.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: