Zum Inhalte wechseln

Kreisligist Ditzingen im Mandzukic-Wahn

Gemeinsame Vergangenheit

Sky Sport

15.07.2018 | 15:21 Uhr

Mario Mandzukic trägt mit seinem Treffer zum 1:1 zum Weiterkommen der Kroaten bei.
Image: Vom TSF Ditzingen zum Weltmeister? Mario Mandzukic will mit Kroatien im Finale gegen Frankreich das Unmögliche möglich machen. © Getty

Macht Mario Mandzukic heute im Final-Showdown das WM-Wunder perfekt? Wenn der Ball rollt (ab 16:30 Uhr live auf Sky Sport UHD), fiebert nicht nur ganz Kroatien mit dem neuen Nationalhelden mit. Auch der deutsche Verein TSF Ditzingen ist im Mario-Wahn.

Sky zeigt das Finale der FIFA WM 2018 in UHD

Sky zeigt das Finale der FIFA WM 2018 in UHD

Gestochen scharf durch das Sport-Highlight des Sommers: Erstmals in Deutschland überträgt Sky das WM-Finale in Russland live und in Ultra HD. Ab 16:45 Uhr auf Sky Sport UHD.

Mit seinem Tor zum 2:1 gegen England im WM-Halbfinale hat sich Mario Mandzukic in seiner Heimat unsterblich gemacht. Durch einen Sieg im heutigen Finale würde der 32-Jährige nicht nur Kroatien zum Sensations-Weltmeister machen. Er würde auch dem Kreisligisten Ditzingen nahe Stuttgart einen Weltmeister in der Vita bescheren.

preview image 0:59
Kroatien - England - die Highlights im VIDEO

Flucht nach Deutschland mit 6 Jahren

Denn, was viele nicht wissen: Hier lernte Mandzukic einst das Toreschießen, bevor er den Sprung auf die große Bühne zum Bayern München, Atletico Madrid und Juventus Turin schaffte. Mit nur sechs Jahren landete er auf der Flucht vor dem jugoslawischen Bürgerkrieg mit seinen Eltern und seiner Schwester in Ditzingen.

Während Vater Mato beim damaligen Regionalligisten als Verteidiger etwas Geld verdiente, mischte Sohn Mario die F-Jugend auf. Der Anfang einer großen Geschichte, die spätestens mit einem WM-Titel einem lupenreinen Märchen gleichen würde.

preview image 2:06
VIDEO: So ausgelassen feiern die Kroaten den Finaleinzug

Weiterer Promi spielte in Ditzingen

Schwester Ivana lebt auch heute noch in Ditzingen - ihr Sohn Marino spielt in der E-Jugend. Neben ihm kann der TSF einen weiteren Promi in den Geschichtsbüchern aufweisen. Fredi Bobic spielte ebenfalls für den Klub - 1996 wurde er mit Deutschland Europameister.

Weiterempfehlen:

Mehr stories