Zum Inhalte wechseln

Lazio Rom vor Rückspiel gegen Bayern in der Krise

Dicke Luft beim Bayern-Gegner!

Lazio-Trainer Maurizio Sarri hat die Klubführung kritisiert.
Image: Lazio-Trainer Maurizio Sarri hat die Klubführung kritisiert.  © Imago

In der Champions League hat Lazio Rom die Bayern geschlagen. In der italienischen Meisterschaft läuft es dagegen nicht. Trainer Maurizio Sarri hat deshalb jetzt einen Streit losgetreten.

Beim Bayern-Gegner Lazio Rom herrscht eine Woche vor dem Champions-League-Rückspiel in München dicke Luft.

Trainer Maurizio Sarri kritisierte am Montagabend nach der 1:2-Niederlage beim AC Florenz in der italienischen Serie A in deutlichen Worten die Transferpolitik der Clubführung. "Wenn ich nach Spieler A fragte, ließen sie mich zwischen C und D entscheiden", sagte Sarri. "Es war nicht ich, der auf dem Transfermarkt entschieden hat." Jetzt sei es an der Zeit, dass "jeder seine Verantwortung übernimmt". Denn die Mannschaft sei nicht ausreichend besetzt, um in vier Wettbewerben mitzuspielen.

Lazio in der Serie A nur auf Platz acht

Nach dem 1:2 in Florenz steht der noch amtierende Vizemeister Lazio in der italienischen Meisterschaft nur auf dem achten Platz. Der Rückstand auf einen Champions-League-Platz beträgt bereits acht Punkte. Dafür zogen die Römer im Pokal ins Halbfinale ein und gewannen auch in der Champions League das Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Bayern München mit 1:0.

Die zweite Partie findet am Dienstag, 5. März (21 Uhr), in der Allianz Arena statt.

dpa

Mehr Fußball

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten