Zum Inhalte wechseln

Liverpool-Profi Diaz trifft erstmals auf Vater nach Entführung seiner Eltern

Glücksmoment für Diaz nach Entführungs-Drama

Liverpool-Profi Luis Diaz (l.) und sein Vater sind wieder vereint.
Image: Liverpool-Profi Luis Diaz (l.) und sein Vater sind wieder vereint.  © DPA pa

Liverpool-Profi Luis Diaz nahm seinen Vater erstmals nach dem Entführungs-Drama um seine Eltern in den Arm.

Der kolumbianische Nationalspieler Luis Díaz hat seinen Vater zum ersten Mal nach dessen Entführung getroffen. "Danke Gott, dass wir wieder als Familie zusammen sein können", schrieb der Liverpool-Profi am Dienstag auf Instagram und veröffentlichte ein emotionales Foto von sich und seinem Vater.

Auch der kolumbianische Fußballverband teilte Bilder von dem Ereignis auf der Plattform X, vormals Twitter, und schrieb dazu: "Wir sind eine Familie." Der 26-Jährige hält sich zurzeit wegen eines WM-Qualifikationsspiels in seinem Heimatland auf.

Klick and Rush! Der Premier-League-Podcast mit den Hebel-Brüdern
Klick and Rush! Der Premier-League-Podcast mit den Hebel-Brüdern

In "Klick and Rush" diskutieren die Sky Kommentatoren Joachim und Uli Hebel jeden Dienstag die heißesten Themen aus dem englischen Fußball. Hier findest Du alle Podcast-Folgen.

Diaz-Eltern von Rebellengruppe entführt

Luis Manuel Díaz und seine Frau waren am 28. Oktober im Department Guajira im Nordosten des Landes von einer Einheit der Rebellengruppe verschleppt worden. Die Mutter des Liverpool-Stürmers kam kurz darauf wieder frei; der Vater erst nach fast zwei Wochen am Donnerstag vergangener Woche. An seiner Freilassung durch die linke Guerillaorganisation ELN wirkten die katholische Kirche und eine UN-Kommission mit.

Die mutmaßlichen Hinterleute der Entführung seien identifiziert worden, teilte die Polizei am Wochenende mit. Darunter sei die kriminelle Auftragsgruppe "Los Primos" (die Cousins). Vier Verdächtige wurden festgenommen.

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: