Zum Inhalte wechseln

Messi erzielt 50. Freistoßtor & knackt anderen Ronaldo-Rekord

Der Weltfußballer spielt gegen Valladolid Fußball zum Zungeschnalzen

Matthias Kwoll

30.10.2019 | 15:05 Uhr

1:41
Zum 50. Jubiläum: Lionel Messis schönste Freistoßtore

Der 5:1-Sieg gegen Real Valladolid hat gezeigt, dass der FC Barcelona wieder zur gewohnten Form findet. Das liegt vor allem an Lionel Messi. Der Argentinier brilliert gegen Valladolid und erzielt sein 50. direktes Freistoßtor. In einer weiteren Statistik überholt er Cristiano Ronaldo.

Als die Cant del Barca im Camp Nou ertönt, sind wieder einmal alle Blicke auf Lionel Messi gerichtet. Der Weltfußballer schoss mit einem Doppelpack und zwei Assist Barca beim 5:1-Sieg gegen Valladolid zurück an die Spitze der La Liga. Dabei zeigten alle vier Torbeteiligungen einmal mehr die Extraklasse des 32-Jährigen.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

50. direktes Freistoßtor seiner Karriere

In der 29. Minute überspielt der Mann des Spiels mit einem genialen Pass die gesamte Gäste-Abwehr, das Zuspiel verwertet Arturo Vidal sehenswert zum 2:1. Nur fünf Minuten später nagelt er einen direkten Freistoß aus rund 30 Metern unhaltbar ins Tor von Keeper Jordi Masip zum 3:1. Es war das 50. direkte Freistoßtor seiner Karriere. 44 erzielte der Ausnahmespieler für die Katalanen, sechs für Argentinien.

Im zweiten Abschnitt folgte noch eine feine Ballmitnahme mit dem Oberschenkel, inklusive anschließender Veredlung per Volleyschuss zum 4:1, sowie ein mustergültiger Assist für Luis Suarez zum 5:1.

So siehst Du die CL-Gruppenphase live auf Sky

So siehst Du die CL-Gruppenphase live auf Sky

Fünf Partien des FC Bayern, vier Partien von Borussia Dortmund, zwei von Leipzig und ein Spiel von Leverkusen. Exklusive Spiele und die Original Sky Konferenz - alle Infos zur CL-Übertragung auf Sky!

Messi überholt Ronaldo

Dank seiner Saisontore drei und vier kommt Messi nun auf 608 Treffer in 695 Spielen auf Vereinsebene. Damit überholte er seinen ewigen Rivalen Cristiano Ronaldo, der auf Vereinsebene "nur" auf 606 Treffer kommt - jedoch in 119 Partien mehr als La Pulga. Es bleibt abzuwarten, wer am Ende seiner Karriere mehr Tore für seine Vereine aufweisen kann. Aber eins ist klar: Beide haben noch lange nicht genug.

Mehr zum Autor Matthias Kwoll

Weiterempfehlen:

Mehr stories