Zum Inhalte wechseln

Nach Atletico-Abschied: Wer landet den Griezmann-Coup?

Barcelona mit besten Karten

Mathieu Knapp

16.05.2019 | 14:02 Uhr

Antoine Griezmann (r.) und Bayern-Neuzugang Lucas Hernandez verstehen sich bestens.
Image: Antoine Griezmann (r.) und Bayern-Neuzugang Lucas Hernandez verstehen sich bestens. © Getty

Einen Tag nachdem Antoine Griezmann seinen Abschied von Atletico Madrid angekündigt hat, bleibt die Frage, wohin es ihn jetzt zieht.

Viele haben es bereits vermutet. Jetzt ist es Realität. Den Fans von Atletico Madrid blutet das Herz. Antoine Griezmann kündigte Dienstagabend seinen Abschied an. Nach fünf Jahren in der spanischen Hauptstadt verlässt der Franzose die Rojiblancos. Und das nur ein Jahr nachdem er seinen Vertrag erst bis 2023 verlängert hatte.

Am Nachmittag hatte der Weltmeister von 2018 bereits die Sportdirektoren Gil Marin, Andrea Berta und Trainer Diego Simeone informiert, dass er die Ausstiegsklausel von 120 Millionen Euro zieht und den Klub verlassen wird.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst Du die Bundesliga, 2. Bundesliga, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Griezmann bedankt sich von Herzen

Auf Twitter bedankte sich der Franzose für die tolle Zeit und die Liebe, die ihm entgegengebracht wurde und beteuerte, dass er immer alles für den Klub und die Fans gegeben habe.

Auch Atletico Madrid vermeldet auf selbiger Plattform den Abgang des Sturmstars. Grund der Entscheidung soll laut der AS unter anderem auch der Abgang von Diego Godin und Griezmanns 'kleinem Bruder' Lucas Hernandez sein.

Entwicklung zum Weltstar

Ohne Wenn und Aber, der 28-Jährige wird der Mannschaft von Trainer Diego Simeone fehlen. Im Sommer 2014 war Griezmann von San Sebastian nach Madrid gewechselt. Seitdem hatte sich sein Marktwert von 30 Millionen Euro auf 150 Millionen Euro erhöht. Das entspricht einer Steigerung von starken 500 Prozent. Aktuell steht er damit auf Rang vier der wertvollsten Spieler der Welt.

In seiner Zeit bei Atletico wurde der Franzose zwar Weltmeister und gewann zudem die Europa League, die wichtigen Vereinspokale wie Champions League oder Ligapokal blieben allerdings aus. In seinen 256 Spielen für die Rojiblancos schoss Griezmann 133 Tore und ist damit vor Fernando Torres (120 Tore) Rekordtorschütze des Vereins.

Mehr dazu

2:07
Atletico Madrid: Antoine Griezmann im Portrait

Spanischen Medien spekulieren

In Spanien wird mittlerweile wild spekuliert. Drei Vereine stehen im Vordergrund, einer scheint die besten Karten zu haben. Und zwar der FC Barcelona. Dort könnte er künftig ein Traumduo mit Lionel Messi bilden. Bereits im letzten Jahr sollen beide Parteien miteinander geflirtet haben. Schlussendlich verlängerte Griezmann doch bei Atletico.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Die Marca berichtet jetzt von "Griezmann zu Barcelona: Episode II". Allerdings vermuten die Spanier, dass der Wechsel erneut zum Problem werden könnte. Ein weiteres Gehalt in den Regionen von Philippe Coutinho, Luis Suarez und Ousmane Dembele zu bezahlen, wird auch für den FC Barcelona schwer zu stemmen sein. Barca soll deswegen auch versuchen, Coutinho zu verkaufen, um den Franzosen zu finanzieren.

Ein weiterer Interessent kommt angeblich aus seinem Heimatland: Auch PSG soll eine Rolle in den Zukunftsplanungen des Franzosen spielen. Vergangene Woche gab es laut Sky Informationen ein Treffen mit PSG-Sportdirektor Antero Henrique. Wo wir schon beim nächsten und wohl letzten Verein im Griezmann-Poker wären.

Bayern auch ein Thema

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte bereits am vergangenen Wochenende im ZDF-Sportstudio verraten, dass er sich zu Gesprächen mit einem Berater in Madrid getroffen hatte. Ob der Berater letztendlich der des Franzosen war, bleibt offen. Trotzdem nennt auch die AS die Münchner als potenziellen Abnehmer. Die besondere Verbindung des Weltmeisters zu Landsmann Hernandez könnte den Weg zum Rekordmeister ebnen.

preview image 0:51
Atletico Madrid: Griezmanns schönste Tore und Szenen

Sky Info: Barca bleibt ihm Vorteil

Laut Einschätzung von Sky Reporter Max Bielefeld bleibt ein Wechsel zum FC Bayern allerdings ein Traum. Barca hat nach seinen Informationen bereits einen mit Griezmann ausgehandelten Vertrag vorbereitet. 17 Millionen Euro netto als Jahresgehalt plus diverse Bonuszahlungen sollen auf das Konto des Franzosen ab der nächsten Saison fließen.

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Die englische Premier League kehrt ab der kommenden Saison zu Sky Deutschland zurück! Alle Infos.

Aktuell soll sich der Griezmann-Clan alle Angebote anhören. Trotzdem bleiben die Katalanen in der Pole-Position.

Mehr zum Autor Mathieu Knapp

Weiterempfehlen:

Mehr stories