Zum Inhalte wechseln

Nach Schmährufen gegen Hopp: Schalke-Boss Schneider für "Einstufenplan" bei Beleidigungen

Bei Beleidigungen: S04-Vorstand Schneider für "Einstufenplan"

Sky Sport

01.03.2020 | 21:04 Uhr

Jochen Schneider ist seit März 2019 Sportvorstand beim FC Schalke 04.
Image: Jochen Schneider ist seit März 2019 Sportvorstand beim FC Schalke 04. © DPA pa

Die Geschehnisse beim Spiel zwischen 1899 Hoffenheim und dem FC Bayern beschäftigen die gesamte Bundesliga. Jochen Schneider, Sportvorstand des FC Schalke 04, plädiert für eine radikale Lösung.

Beim 6:0-Sieg des FC Bayern in Sinsheim gegen die TSG Hoffenheim hatte es mehrfach beleidigende Transparente gegen 1899-Mäzen Dietmar Hopp gegeben. Das Spiel wurde zwischenzeitlich unterbrochen, die Spieler beider Teams spielten die letzten 13 Minuten nach der Fortsetzung der Begegnung ohne aktiven Fußball runter. Sie spielten sich den Ball locker gegenseitig zu.

0:55
Manuel Neuer, der Kapitän des FC Bayern München spricht über die Vorkommnisse in Sinsheim. Dort wurde TSG-Mäzen Dietmar Hopp von einem Teil der Bayern-Fans beleidigt (Video-Länge: 55 Sekunden).

Schneider bringt sofortigen Spielabbruch ins Gespräch

Die Liga diskutiert nun, wie solche Vorfälle in Zukunft verhindert werden können. Jochen Schneider fordert ein konsequentes Durchgreifen und hält auch Spielabbrüche für denkbar: "Man kann darüber diskutieren, ob ein Dreistufenplan sinnvoll ist. Wenn ich meinem Kind zweimal androhe und es passiert nichts - dann passiert halt nichts", so Schalkes Sportvorstand. Und weiter: "Genauso war es ja auch in Hoffenheim. Wahrscheinlich ist dieser Dreistufenplan auch nicht die Lösung. Vielleicht brauchen wir einen Einstufenplan: Ein Transparent - Spielabbruch!"

Am kommenden Wochenende gastiert die TSG auf Schalke und Schneider hofft auf besonnene Knappen-Anhänger. "Ich kann nur an alle Schalker appellieren, sich am nächsten Samstag fair zu verhalten. Insgesamt, gegen Dietmar Hopp, gegen die TSG Hoffenheim, gegen Alexander Nübel - ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll", so der 49-Jährige, der auf Schalke mit dem patzenden Schlussmann Nübel und der sportlichen Talfahrt ohnehin schon genügend Probleme hat.

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Wer spielt wann? Hier gibt's alle Termine und Spieltage im Überblick!

S04-Boss verteidigt Hopp

Doch dies rückt nach den Geschehnissen im Bayern-Block in Sinsheim etwas in den Hintergrund. Verständnis hat Schneider für die Vorfälle gar nicht - im Gegenteil:

"Ich weiß nicht, was in diesen Köpfen los ist, was die Motivation ist. Dietmar Hopp ist eine Seele von einem Menschen. Der hat mal gar nichts Böses in sich. Er hat nicht nur dem Sport, sondern der Gesellschaft so viel gegeben. Diesen Mann so anzugreifen, zwölf Jahre nachdem die TSG in die Bundesliga aufgestiegen ist - das muss mir mal einer erklären. In mein Hirn geht es nicht mehr rein", kritisierte Schneider und forderte:

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

"Diese wenigen Menschen nehmen 99,9 Prozent der Zuschauer ihr Hobby. Mit welcher Arroganz treten die auf, anderen Leuten das Hobby kaputt zu machen? Da muss jetzt mal ein Selbstreinigungsprozess in den Blöcken rein."

Sollte das aber nicht gelingen, könnte der Einstufenplan tatsächlich zum Tragen kommen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories