Zum Inhalte wechseln

Petric zum Hamburger Derby: "Es gibt keinen Favoriten"

EX-HSV Angreifer spricht exklusiv mit skysport.de

Thorsten Mesch

16.09.2019 | 22:45 Uhr

Mladen Petric erzielte im Derby zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV im Jahr 2010 den 1:1-Endstand.
Image: Mladen Petric erzielte im Derby zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV im Jahr 2010 den 1:1-Endstand. © Imago

Der ehemalige HSV-Stürmer Mladen Petric spricht bei Sky Sport über das Hamburger Derby zwischen dem FC St. Pauli und dem HSV (Montag, ab 19:30 LIVE auf Sky). Er selbst hat einst mit dem HSV im Stadtduell keine guten Erfahrungen gemacht.

Wenn der FC St. Pauli und der HSV aufeinandertreffen, ist immer eine Menge Brisanz im Spiel. Das letzte Duell der beiden Rivalen stand kurz vor dem Abbruch, weil am Millerntor wiederholt Pyrotechnik abgebrannt worden war. Das Spiel im März endete schließlich mit einem klaren 4:0-Sieg für den HSV.

St. Pauli gegen HSV mit Sky Ticket live streamen!

St. Pauli gegen HSV mit Sky Ticket live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame das heiß erwartete Hamburger Derby am Montagabend ganz bequem live.

Doch weil die Rothosen anschließend die direkte Rückkehr in die Bundesliga verpassten, kommt es zur Neuauflage des Stadtderbys in der Zweiten Liga. Der HSV kommt als Tabellenführer ans Millerntor, St. Pauli steht nach fünf Spieltagen auf Platz 13. Doch das alles zählt nichts.

"In so einem Derby gibt es keinen Favoriten", sagt der ehemalige HSV-Stürmer Mladen Petric. "Es spielt keine Rolle, ob der HSV souverän in die Saison gestartet ist und auf Platz eins steht. Es wird ein richtig schweres Spiel."

Petric traf im Hamburger Derby

In einem Derby sei "immer eine Überraschung möglich, da sind die Motivation und die Anspannung noch einmal ganz anders", erklärt der 38-Jährige, der 2012 vom HSV zum FC Fulham nach England gewechselt war und heute als Sky Experte die Premier League analysiert.

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream

Sky zeigt am Freitag- und Sonntagabend Zusammenfassungen der 2. Bundesliga im Free-TV und kostenlosen Livestream auf skysport.de. Alle Infos.

Petric weiß, wovon er spricht. In der Saison 2010/11 verlor der mit Stars wie Petric, Ruud van Nistelrooy oder Marcell Jansen gespickte HSV im Volksparkstadion 0:1 gegen St. Pauli, im Hinspiel am Millerntor hatte er selbst mit einem späten Tor eine Niederlage noch knapp verhindert.

"Ruhe bewahren und weiter arbeiten"

Dass der HSV mit vier Siegen und einem Unentschieden aus den ersten fünf Spielen in der zweiten Zweitligasaison seiner Geschichte glänzend dasteht, will Petric nicht überbewerten.

Mehr dazu

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

"Ich habe in den letzten Jahren gelernt, dass man, egal wie gut es gerade läuft, am besten Ruhe bewahrt und weiter arbeitet", meint der ehemalige kroatische Nationalspieler: "Oft ist man, wenn es gut lief, in eine kleine Euphorie verfallen, das Resultat kennt man."

Es sei "sicher super, wie der HSV gestartet ist, aber die Saison ist noch lang. Man sieht, dass sie auf dem richtigen Weg sind, aber mehr will ich dazu jetzt nicht sagen." Mit einem Sieg gegen St. Pauli würden die Chancen auf die Bundesliga-Rückkehr zumindest steigen.

Mehr zum Autor Thorsten Mesch

Weiterempfehlen: