Zum Inhalte wechseln

Premier League News: Manchester United verliert gegen FC Everton

Chelsea schießt sich für Real warm - nächste Schlappe für United

Champions-League-Sieger FC Chelsea hat sich den Europacup-Frust von der Seele geschossen. Die Mannschaft von Teammanager Thomas Tuchel gewann drei Tage nach der Pleite gegen Real Madrid (1:3) im Viertelfinal-Hinspiel der Königsklasse beim FC Southampton 6:0 (4:0) und festigte Platz drei.

Marcos Alonso (8.), Mason Mount (16.) sowie die Nationalspieler Timo Werner (21.) und Kai Havertz (32.) sorgten schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse zugunsten der Gäste, bei denen auch Antonio Rüdiger in der Startelf stand.

Erneut Werner (49.) und Mount (54.) legten im zweiten Durchgang nach. Chelsea gastiert am Dienstag zum Rückspiel in Madrid.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

United kassiert nächste Pleite

Für den englischen Rekordmeister Manchester United wird die Champions-League-Qualifikation derweil immer schwieriger. Die Mannschaft von Teammanager Ralf Rangnick unterlag beim FC Everton 0:1 (0:1) und ist nur Tabellensiebter. Anthony Gordon (27.) erzielte den einzigen Treffer. Für die Mannschaft von Coach Frank Lampard, die zuletzt fünf von sechs Spielen verloren hatten, waren es drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Von Uniteds Star-Ensemble rund um Ronaldo, Marcus Rashford und Paul Pogba kam über das gesamte Spiel zu wenig. Zehn Minuten vor dem Ende versuchte es Pogba mit einem Fernschuss, den Everton-Keeper Jordan Pickford gerade noch festhalten konnte. Als Tabellensiebter wird es für den englischen Fußball-Rekordmeister immer enger mit der Qualifikation für den Europapokal.

dpa

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten