Zum Inhalte wechseln

Premier League News: West Ham United mischt die Liga auf

Geheimfavorit auf den Titel: West Ham mischt die Premier League auf

West Ham United ist derzeit auf einem Höhenflug.
Image: West Ham United ist derzeit auf einem Höhenflug.  © DPA pa

West Ham United ist die Überraschung in der bisherigen Premier-League-Saison. Nach elf Spieltagen ist das Team von Trainer David Moyes als Tabellendritter mitten im Titelrennen dabei. Bei den Hammers läuft nach vielen Jahren im grauen Mittelmaß derzeit alles richtig.

60.000 Fans jubelten lautstark im London Stadium.

Am 11. Spieltag der Premier League besiegte West Ham United im Topspiel den FC Liverpool mit 3:2 und brachte den Reds von Trainer Jürgen Klopp die allererste Saisonniederlage bei.

Zudem zogen die Hammers durch den Erfolg in der Tabelle an Liverpool vorbei. Mit 23 Zählern liegt das Team von Coach David Moyes als Dritter punktgleich auf mit Meister Manchester City, drei Punkte hinter Spitzenreiter FC Chelsea.

"Meine Spieler spielen aktuell unfassbar gut. Wir wollen den Glauben in unsere Stärken bewahren und unseren Erfolgslauf fortsetzen. Es werden auch wieder schlechtere Zeiten kommen, aber bis dahin wollen wir den Moment genießen. Der Verein hat viele dunkle Zeiten erlebt. Jetzt hat sich das Blatt gewendet", erklärte Moyes nach dem Sieg gegen Liverpool.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 11. Spieltag: Der FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp hat in der Liga erstmals seit 25 Partien wieder ein Pflichtspiel verloren. (Videolänge: 2:55 Minuten)

West Ham so gut wie zuletzt vor 41 Jahren

Und wie sich das Blatt gewendet hat. Nach elf Spieltagen stand West Ham in der Geschichte erst zweimal besser da als in der laufenden Saison - in den Jahren 1975 und 1980. Aus dem aktuellen Kader war damals noch keiner geboren. Auswärts sind die Ost-Londoner wettbewerbsübergreifend noch ohne Niederlage.

Dabei sind die Fans der Hammers in der Vergangenheit eher das graue Mittelmaß gewöhnt. Der dreimalige FA-Cup-Sieger trudelte in den abgelaufenen Spielzeiten regelmäßig zwischen den Plätzen zehn und 13 über die Ziellinie. 2020 vermied der Traditionsverein als 16. nur knapp den Abstieg. Zuvor erlebte West Ham unter Manuel Pellegrini ein sportliches Tief, erst Moyes, der zum Jahreswechsel das Ruder an der Seitenlinie übernahm, konnte den Absturz noch verhindern.

Mehr dazu

Der Schotte erlebt in London seinen zweiten Frühling. Nach 13 erfolgreichen Jahren beim FC Everton (2002-2013) folgte Moyes bei Manchester United auf Klubikone Sir Alex Ferguson - und scheiterte grandios. Nach nicht einmal einem Jahr feuerten die Red Devils ihren Coach. Anschließend wurde Moyes auch bei Real Sociedad und dem FC Sunderland nicht glücklich.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Moyes bringt den Erfolg im zweiten Versuch

Dann übernahm der Schotte West Ham im November 2017 von Slaven Bilic, nach Rang 13 in der Abschlusstabelle wurde sein Kontrakt allerdings im Sommer 2018 nicht verlängert. Als es unter Nachfolger Pellegrini aber nicht besser wurde, kehrte Moyes ins London Stadium zurück. In der vergangenen Spielzeit erreichte West Ham mit Platz sechs die beste Position seit 1999.

Während unter Pellegrini noch ein dreistelliger Millionenbetrag für Neuzugänge investiert wurde, entwickelt Moyes lieber unbekannte Spieler. Said Benrahma, Jarrod Bowen oder Vladimir Coufal hat der 58-Jährige mittlerweile zu gestandenen Premier-League-Spielern geformt, die allesamt Schlüsselrollen im Team der Londoner bekleiden.

Im Tor glänzt Lukasz Fabianski regelmäßig mit tollen Paraden. Mit Kurt Zouma kam vor der Saison ein neuer Abwehrchef für 35 Millionen Euro vom FC Chelsea. Der Franzose bildet mit Angelo Ogbonna ein starkes Duo in der Innenverteidigung. Schaltzentrale ist Kapitän Declan Rice, der zusammen mit Tomas Soucek im Mittelfeld die Fäden zieht. Davor wirbeln Spielmacher Pablo Fornals und West Hams Liga-Rekordtorschütze Michail Antonio in der Offensive.

Platz 59: Declan Rice (22), West Ham United, neuer Marktwert: 65 Millionen Euro, alter Marktwert: 62,5 Millionen Euro, Zugewinn: 2,5 Millionen Euro
Image: Declan Rice ist der Anführer bei West Ham United.  © DPA pa

West Ham zählt zu den Topteams der Liga

Der Erfolgslauf der Hammers weckt Erwartungen. "Wir kämpfen in jedem Spiel bis zum Umfallen. Warum sollen wir nicht träumen dürfen?", meinte Fornals gegenüber BBC Sport auf die Frage, ob das Team bereit für den Meisterschaftskampf ist. In den beiden kommenden Heimspielen gegen Manchester City (28.11.) und den FC Chelsea (4.12.) muss sich West Ham dann beweisen.

Allerdings hat der Gewinner des Europapokals der Pokalsieger von 1965 bereits in Topduellen gezeigt, dass er auch in diesen Partien liefern kann. In der Liga schlug West Ham vor Liverpool bereits Leicester City (4:1) sowie Tottenham Hotspur (1:0). Zudem feierten die Hammers im Carabao Cup Erfolge bei Manchester United (1:0) und gegen ManCity (5:3 n.E.), sind dort im Viertelfinale noch mit dabei und haben damit Chancen auf den ersten Titelgewinn seit 1980.

"Die Saison läuft bislang fantastisch. Wir haben Teams wie United und City geschlagen und denken langsam ernsthaft daran, dass wir zu den Spitzenteams dazugehören", sagte West Hams Co-Besitzer David Gold gegenüber talkSPORT. In der Europa League holten die Londoner aus den ersten vier Partien zehn Zähler und stehen damit bereits in der nächsten Runde - der Gruppensieg ist vor Augen.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Geheimfavorit auf den Titel

Gerade in den Pokalwettbewerben überzeugte vor allem auch der zweite Anzug der Hammers und das, obwohl Moyes nur auf einen relativ kleinen Kader setzt. Doch der Schotte vertraut allen seinen Spielern und hält durch seine Rotationen die Laune im Kader hoch. Und selbst wenn es spielerisch mal nicht so läuft, ist West Ham stets bei Standardsituationen gefährlich. Das musste auch der FC Liverpool auf bittere Art und Weise erfahren - gleich zweimal kassierten die Reds nach einer Ecke ein Gegentor.

"Unsere Standards sind überragend. Aber auch generell, wenn du dir so viele Chancen gegen ein Team wie Liverpool herausspielst, dann hast du viel gemacht", erklärte Moyes und lobte die Begeisterung innerhalb des gesamten Klubs: "Unsere Fans sind fantastisch. Sie kommen ins Stadion, weil sie wissen, dass meine Spieler voller Energie ins Spiel gehen und alles geben, um ein gutes Resultat zu erzielen."

Die Hammers spielen aktuell so gut, dass sie bei der Konkurrenz als Geheimfavorit auf den Titel mit auf der Rechnung stehen. Und das vollkommen zurecht. Die Erwartungen bei den eigenen Fans im London Stadium sind nicht erst seit dem Dreier gegen Liverpool gestiegen. Im Osten von London ist eine richtige Einheit mit viel Potenzial entstanden.

West Ham United sorgt derzeit für große Begeisterung.

Mehr zum Autor Peer Kuni

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten