Zum Inhalte wechseln

PSG: Mauricio Pochettino tritt nach Entlassung nach

Nach Entlassung: Pochettino rechnet mit PSG ab

Trainer Mauricio Pochettino steht bei PSG bis 2023 unter Vertrag.
Image: Mauricio Pochettino war 18 Monate lang Trainer bei Paris Saint-Germain.  © Imago

Eine weitere Saison ohne Champions-League-Titel hatte bei Paris Saint-Germain einmal mehr Folgen für den Trainer: Mauricio Pochettino musste im Juli nach 18 Monaten beim französischen Top-Team seinen Hut nehmen. Nun rechnete der Argentinier mit seinem ehemaligen Arbeitgeber ab.

Pochettino, der immerhin drei nationale Titel mit PSG feiern konnte, sagte in einem Interview mit dem argentinischen Portal Infobae: "Es gibt Mannschaften, die wie Liverpool oder Manchester City auf langfristige Projekte setzen und dir eine Chance geben." Paris tue dies laut Pochettino nicht.

"Wir verlieren gegen Madrid und wissen natürlich, dass es Probleme geben wird. City verliert ebenfalls gegen Madrid, aber eine Woche später kaufen sie Haaland und ermöglichen dem Trainer, sich neu zu erfinden."

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

PSG scheitert an Real Madrid

In der Champions League schieden Pochettino und Paris genau wie ManCity gegen den späteren Sieger Real Madrid aus.

Die Reaktionen der Klubs darauf könnten unterschiedlicher kaum sein. Die Skyblues verpflichteten Erling Haaland vom BVB, während PSG zum vierten Mal in den vergangenen vier Jahren den Trainer austauschte. Christophe Galtier steht nun seit dieser Saison an der Seitenlinie beim Starensemble. Der 55-Jährige kam vom OGC Nizza.

Pochettino legte noch einmal nach und machte deutlich: "Es gibt ein Manchester City, das einem Trainer vertraut, der seit sieben Jahren dort ist, und ein PSG, bei dem man ankommen und die Champions League gewinnen muss."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: