Zum Inhalte wechseln

PSG patzt gegen Liganeuling und baut Torrekord aus

Paris steht aktuell bei 108 Saisontreffern

Sky Sport

04.05.2018 | 23:47 Uhr

Edinson baut gegen Aufsteiger SC Amiens seinen Torrekord weiter aus.
Image: Edinson Cavani erzielt gegen Aufsteiger SC Amiens den 1:0-Führungstreffer. © Getty

Der französische Meister Paris Saint-Germain hat vor dem Pokalfinale einen Dämpfer erhalten. Die Hauptstädter patzten bei Liganeuling SC Amiens und kamen nicht über ein 2:2 hinaus. Allerdings baute PSG dabei seinen eigenen Torrekord weiter aus.

Edinson Cavani (26. Spielminute) mit seinem 28. Saisontor und Christopher Nkunku (64.) brachten die Gäste zweimal in Führung. Die Gastgeber glichen jedoch in Person von Moussa Konate jeweils aus. Bei PSG fehlte Weltmeister Julian Draxler im Kader, Nationalkeeper Kevin Trapp saß lediglich auf der Bank.

Obwohl es nicht zu einem Sieg reichte, baute Paris seinen eigenen Torrekord aus der Saison 2015/16 (102) weiter aus. Aktuell stehen Cavani und Co. - zwei Spieltage vor Saisonende - bei 108 Treffern. Zudem hat die Truppe von Coach Unai Emery mit nun 92 Punkten weiterhin die Chance, den eigenen Punkterekord von 96 Zählern zu knacken. Die angestrebte 100-Punkte-Marke ist jedoch nun nicht mehr möglich.

PSG-Coach Emery verrät: Neymars Glück hatte höchste Priorität

PSG-Coach Emery verrät: Neymars Glück hatte höchste Priorität

Am Saisonende ist Schluss für PSG-Trainer Unai Emery. Der scheidende Spanier war zwei Jahre lang für den französischen Hauptstadtklub verantwortlich und arbeitete unter anderem mit dem brasilianischen Superstar Neymar zusammen.

Am kommenden Dienstag steht zunächst aber das Pokalfinale gegen den Drittligisten Les Harbiers an. Dort will PSG nach dem enttäuschenden Aus im Achtelfinale der Champions League zumindest das Double perfekt machen.

Weiterempfehlen:

Mehr stories