Zum Inhalte wechseln

Razzia beim FC Barcelona - Polizei bestätigt vorläufige Festnahmen

Polizei bestätigt: Razzia und Festnahmen beim FC Barcelona

SID

01.03.2021 | 17:27 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Nach einer Razzia in den Büroräumen des spanischen Spitzenklubs FC Barcelona hat es mehrere vorläufige Festnahmen gegeben. Dementsprechend groß ist das Medieninteresse (Video-Länge: 40 Sekunden).

Nach einer Razzia in den Büroräumen des spanischen Spitzenklubs FC Barcelona hat es mehrere vorläufige Festnahmen gegeben.

Dies bestätigte ein Sprecher der katalanischen Regionalpolizei am Montag der Nachrichtenagentur AFP, ohne jedoch Namen zu nennen. Die Operation werde von Beamten der Abteilung für Finanzkriminalität geleitet, hieß es.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Bartomeu soll zu den Festgenommenen gehören

Dem spanischen Radiosender Cadena Ser zufolge ist einer der Festgenommenen Barcas Ex-Präsident Josep Maria Bartomeu, der im Oktober zurückgetreten war. Auch Geschäftsführer Oscar Grau und Roman Gomez Ponti, Leiter der Rechtsabteilung, sollen abgeführt worden sein.

Das Chaos kommt beim Verein um Superstar Lionel Messi und Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen zur Unzeit. Am Sonntag wählen die Katalanen einen neuen Klubpräsidenten. Die ursprünglich für den 24. Januar vorgesehene Abstimmung war wegen der Corona-Pandemie verschoben worden.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten