Zum Inhalte wechseln

Real Madrid: Königlichen adeln Bale - Presse kritisiert

Presse zerreißt Bale nach Provokation - Real stärkt den Waliser

Robin Natusch

22.11.2019 | 10:01 Uhr

Real Madrid: Bale
Image: Gareth Bale sorgte mit seiner Fahnen-Provokation für Aufruhr.

Nach dem Seitenhieb von Gareth Bale am Rande des EM-Qualifikationsspiels gegen Ungarn meldete sich nun auch Real Madrid zu Wort und spielte die Thematik gekonnt herunter. In der internationalen Presse kam Bale dagegen gar nicht gut weg.

Bale hatte eine Fahne mit der Aufschrift "Wales. Golf. Madrid. In dieser Reihenfolge" belustigt über den Platz getragen und damit erneut für Aufsehen gesorgt. Zuletzt hatte der 30-Jährige bereits den Anschein erweckt und öffentlich kundgetan, dass er Golf, sowie einen Einsatz in der Nationalmannschaft seinem Klub Real Madrid vorziehen würde. Sein Auftritt mit der Fahne sorgte in der internationalen Presse für Aufruhr.

Ein strahlender Gareth Bale mit einer Flagge in der Hand, die in Madrid für Verärgerung sorgen wird.
Image: Ein strahlender Gareth Bale mit einer Flagge in der Hand, die in Madrid für Verärgerung sorgen wird. © Getty

Die Pressestimmen im Überblick

Mundo Deportivo (Spanien): Bale verspottet Madrid mit einer Flagge. Seine Geste sagt viel aus und löst viele Spekulationen und Debatten aus.

Marca (Spanien): Respektlos. Falsch. Undankbar. In dieser Reihenfolge. Bale ist Real Madrids nicht würdig. Die Geste nach dem Spiel von Wales war die letzte einer Reihe von Frechheiten. Der Klub löscht das Feuer und glaubt, dass er wieder wichtig werden kann.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

The Guardian (England): Real ist nicht begeistert. Die Flagge ist ein Lacher. Und doch weiß Bale mit Sicherheit, dass es die meisten in Madrid nicht lustig finden.

Daily Mail (England): Gareth Bale hat seine Fans wütend gemacht. Er kümmert sich nicht um sein Vermächtnis. Wird Zidane ihn am Wochenende spielen lassen, oder lässt er ihn verrotten?

Real Madrid spielt die Provokation herunter

Sein Arbeitgeber Real Madrid spielte die ganze Sache herunter und ging auf Kuschelkurs: "Bale ist der beste Spieler den wir haben und er wird unserem Verein noch viel geben", wird ein Pressesprecher von der Marca zitiert. Angesprochen auf einen möglichen Winter-Abgang gibt es eine klare Aussage der Madrilenen: "Wir werden ihn nicht verschenken, schon aus Stilgründen nicht. Er wird für uns wieder entscheidend sein."

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Bis mindestens Sommer wird die Beziehung zwischen Real Madrid und Gareth Bale demnach noch ausharren. Wer weiß, welche Seitenhiebe von Spielerseite bis dahin noch ausgeteilt werden.

Mehr zum Autor Robin Natusch

Weiterempfehlen:

Mehr stories