Zum Inhalte wechseln

Real Madrid News: Kroos will Laufbahn bei den Königlichen beenden

Real bis 2023 - und dann? Kroos verrät seinen Karriereplan

11.01.2022 | 10:42 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Toni Kroos spricht im Interview mit Sky Über seine Internet-Challange, seine Stiftung, seine Zukunft und vieles mehr. (Video: 15:20 Minuten)

Toni Kroos strebt zum Ende seiner Laufbahn keinen Wechsel mehr an und will stattdessen seine erfolgreiche Karriere beim spanischen Rekordmeister Real Madrid ausklingen lassen. Zudem spricht er im Interview mit Sky über Erling Haaland, Kylian Mbappe und den nächsten Gegner in der CL.

Toni Kroos über...

... zur kommenden WM, wo Toni Kroos nicht dabei sein wird:

"Mein erster Gedanke ist: Was mache ich in der Zeit? Ich bin es nicht gewohnt, im Winter lange Urlaub zu haben und bei der Nationalmannschaft bei einem großen Turnier nicht dabei zu sein. Aber ich werde schon einen schönen Urlaubsort finden. Aber bisher vermisse ich es absolut nicht, weil der absolute Anreiz bis jetzt noch nicht da war. Die großen Turniere waren immer das absolute Highlight: Zusammen alles für ein Ziel zu tun und dieses spezielle Gefühl ganz Deutschland hinter dir zu haben, die geteilten Fanlager beim Turnier - das war schon immer etwas ganz Besonderes. Es kann gut sein, dass ich beim einen oder anderen Turnierspiel das Gefühl haben werde „oh da wäre ich gerne dabei".

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Toni Kroos spricht im exkl. Interview mit Sky über seine Zukunft bei Real Madrid. (Video: 02:08 Minuten)

... zu einer möglichen Vertragsverlängerung bei Real:

"Die Vertragslaufzeit wurde bei der letzten Verlängerung von mir ganz bewusst gewählt, dann wäre ich 33 und das wäre ein gutes Alter, um zu überlegen, wie es weitergeht. Ich brauche da nicht rumzueiern, ich spiele mit offenen Karten. Ich bin jetzt in der achten Saison bei Real und das ist eine unfassbare Beziehung, die ich nie durch irgendwelches Pokern aufs Spiel setzen würde und ich glaube, dass das bei beiden Seiten der Fall ist. Ich habe ganz klar kommuniziert, dass ich meine Karriere hier beenden möchte und das wird auch passieren. Wann das genau sein wird, das kann ich heute noch nicht genau beantworten, ob das 2023 sein wird oder eins, zwei Jahre später. Wir werden uns da keinen großen Stress machen, ich habe noch anderthalb Jahre Vertrag und es läuft hervorragend, da werde ich bestimmt nicht die Gedanken auf etwas anderes lenken. Ich weiß was ich am Klub habe und sie wissen was sie an mir haben. Da werden wir irgendwann ganz entspannt aufeinander zugehen. Die Knochen und die Lust sind die Basis von allem. Ich fühle mich noch absolut gut, aber es muss A) das Niveau passen B) muss der Körper mitmachen und C) muss die Lust da sein. Und wenn das alles da ist, dann werden wir uns irgendwann mal unterhalten und wenn nicht, dann habe ich noch einen Vertrag bis 2023."

... zur Champions-League-Auslosung mit PSG als Achtelfinal-Gegner:

"Wir nehmen das so, wie es kommt. Das könnte natürlich locker auch ein Halbfinale oder Finale sein - vielleicht ist es ein Tick zu früh im Achtelfinale, aber wir hoffen einfach, dass wir dann auch in guter Form und mit möglichst wenig Verletzten anreisen und dann sind wir bereit für die Spiele."

Mehr Fußball

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Toni Kroos äußert sich zu den Gerüchten um ein Interesse von Real Madrid an Kylian Mbappe und Erling Haaland. (Video: 00:41 Sekunden)

... über einen möglichen Wechsel von Haaland und Mbappé zu Real:

"In der Mannschaft ist das kein Thema. Ich bin jetzt fast acht Jahre da und ich habe so viele Namen hier schon gelesen, die am Ende nicht gekommen sind. Wenn man über die zwei Spieler spricht, dann sind das aufgrund der Vertragssituation und der Qualität mit die interessantesten Spieler, die dann im Sommer auf dem Markt sind. Ich kann mir vorstellen, dass sich Real Madrid immer um die besten Spieler bemüht und da gehören die beiden dazu - was da am Ende bei rauskommt, kann ich nicht sagen, ich bin nicht der Präsident. Aber das sind natürlich zwei tolle Spieler, das ist ja klar."

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten