Zum Inhalte wechseln

Real Madrid: Transfer-Offensive für Neymar - PSG hat andere Pläne

Die Königlichen bieten 100 Millionen und zwei Superstars für den Brasilianer

Sky Sport

23.08.2019 | 09:49 Uhr

16:52
Transfer Update - die Show: Transferexperte Max Bielefeld bringt euch bei Neymar, Renato Sanches, Timo Werner und Co. auf den neuesten Stand (Videolänge: 16:52 Min.).

Der FC Barcelona und Real Madrid streiten heftig um den Pariser Superstar Neymar. Nach einem neuen Angebot der Katalanen haben nun die Königlichen eine regelrechte Transfer-Offensive um den Brasilianer gestartet.

Allerdings gibt es weiterhin keine Einigung im Neymar-Poker: Paris Saint-Germain hat nach Sky Informationen auch die jüngsten Vorstöße von Real Madrid abgelehnt.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Real bietet PSG 100 Millionen Euro plus James & Bale

Vorgeschlagen wurde eine Ablöse von 100 Millionen Euro plus James und Gareth Bale. PSG aber will keinen der beiden angebotenen Spieler haben.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

PSG bleibt hart und gibt Gegenangebot ab

Leonardo hatte seinerseits folgende Namen vorgeschlagen: Vinicius Junior, Raphael Varane oder Casemiro. Doch Real will keinen dieser drei Spieler in einen Neymar-Transfer integrieren.

Die Verhandlungen gestalten sich deshalb weiter sehr zäh und je mehr Tage verstreichen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Neymar am Ende doch noch bei PSG bleiben könnte.

Barcelona mit Schwierigkeiten im Neymar-Poker

Zumal der zweite Interessent - der FC Barcelona - sich einer Schwierigkeit im Poker um den brasilianischen Superstar gegenübersieht. "Die Katalanen können weder Geld auf den Tisch legen - selbst 100 Millionen Euro bekommen sie aktuell nicht zusammen. Und auch die richtigen Spieler haben sie nicht mehr, die sie in einen möglichen Deal integrieren könnten", erklärt Sky Reporter und Transfer-Experte Max Bielefeld.

preview image 0:35
Nach wie vor läuft der Poker um Superstar Neymar. Thiago Silva würde seinen Landsmann sehr gerne weiter bei Paris Saint-Germain sehen.

"Coutinho ist nach seinem Wechsel zum FC Bayern München nicht mehr da. Der Brasilianer hätte PSG nämlich grundsätzlich interessiert. Der andere Spieler, den vor allem Thomas Tuchel sehr interessant findet, ist Ousmane Dembele. Aber dieser hat uns über seinen Berater bereits vor vier Wochen gesagt, dass er Barcelona auf keinen Fall verlassen will."

Damit sind dem FC Barcelona die Hände gebunden. "Fakt ist: Neymar hat heute wieder in Paris trainiert - und das laut seinem Berater auch sehr, sehr glücklich."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories