Zum Inhalte wechseln

Reus, Hummels & Co.: Die Stimmen zum Sieg von Gladbach gegen den BVB

"Stinkt gewaltig": Reus gefrustet - Neuhaus kritisiert den VAR

Sky Sport

23.01.2021 | 15:54 Uhr

Marco Reus wurde in der 71. Minute ausgewechselt.
Image: Marco Reus wurde in der 71. Minute ausgewechselt. © Imago

Die 2:4-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach hinterlässt große Ernüchterung beim BVB. Vor allem die Schwäche bei den Standardsituationen sorgt für Frustration. Der Gladbacher Florian Neuhaus kritisiert dagegen den VAR - die Stimmen im Überblick.

Marco Reus (BVB) ...

... zum Spiel: "Es sind halt immer die gleichen Fehler, die wir machen. Dann ist es schwierig, ein Spiel zu gewinnen. Das stinkt gewaltig. Wir sind auch mal wieder schlecht ins Spiel gekommen, auf jeden Fall hat es gefühlt mal wieder drei Stunden gedauert, bis wir wieder Fußball gespielt haben.

Ich denke, dass wir dann gut zurückgefunden haben, in Führung gegangen sind und dann kriegen wir einfach ein unnötiges 2:2. Es wäre einfach mal gut, wenn wir mal mit einer Führung in die Halbzeit gehen würden, um dann einfach eine andere Sicherheit zu haben. Das haben wir nicht geschafft.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Mats Hummels (BVB) ...

... zum Spiel: "Wir haben ein schönes Fußballspiel gesehen, von beiden Mannschaften. Wir lassen drei Standard-Gegentore zu, dann verlierst du.Es ist heute auf keinen Fall alles schlecht, aber am Ende geht es um die Tore, da haben wir zwei geschossen und vier kassiert und daher verdient verloren."

... über die Standard-Gegentore: "Man muss sagen, dass es Thuram gut gemacht hat. Aber da stehen drei Gladbacher gegen Emre, da hat es nicht gepasst. Es gibt immer unterschiedliche Sachen. Aber klar, Standards verteidigen ist ganz großer Punkt bei uns."

Manuel Akanji (BVB):

... über die Standard-Gegentore: "Jede Mannschaft bekommt Standard-Gegentore. Drei an einem Tag sind zu viel. Das ist klar und nicht akzeptabel. In den letzten Spielen haben wir so kein Tor bekommen. Da war es einigermaßen gut. Wir müssen uns dringend verbessern."

… zum Spiel: "Wir haben eine gute Reaktion gezeigt und sind 2:1 in Führung gegangen. Dann haben wir uns selbst in Bedrängnis gebracht mit dem 2:2, was völlig unnötig war. Nach dem 2:3 war es immer noch offen, aber nach dem vierten Gegentor war es dann schwer, nochmal etwas zu machen."

Mehr Fußball

… über das Ziel CL-Quali: "Es war das erste Spiel der Rückrunde. Wir wissen, mit unserer Qualität können wir das schaffen. Qualität ist aber nicht alles. Wir müssen vieles mehr auf den Platz bringen, als was wir normal machen. Das müssen wir schnell ändern. Die anderen Mannschaften geben keine Punkte ab. Wir müssen wieder zufrieden sein, wenn wir vom Platz gehen und nicht immer Fragen stellen, wieso das nicht geklappt hat."

Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach) ...

... zum Spiel: "Das war für uns heute ein extrem wichtiges Spiel. Wir wussten, dass wir mit einem Sieg in der Tabelle Plätze gut machen können und ich glaube, dass hat man auch an unserer Anfangsphase und generell unserer Leistung gesehen Ich bin jetzt so happy, dass wir das Spiel gewonnen haben."

... zum aberkannten Tor durch den VAR: "Offiziell heißt es, der Video-Assistent soll nur eingreifen, wenn es eine klare Fehlentscheidung war. Wenn es so klar war, kann man auch aus dem Keller direkt entscheiden, dass es ein Foul war. Dafür muss sich das der Herr Gräfe das nicht zehn Mal anschauen und zehn Mal die Wiederholung laufen lassen, bis er dann einen Kontakt findet. Also ich habe die Situation jetzt noch nicht gesehen, aber wenn man das sich zehn Mal anschaut, ist klar, dass man irgendwann einen Kontakt findet und dann brauchen wir auf dem Feld keine Schiedsrichter. Zu mir hat er gesagt, dass er die Situation auf dem Feld gesehen und bewertet hat. Für ihn war es in der Geschwindigkeit kein Foul. Da finde ich, kann man das auch weiterlaufen lassen und muss nicht auf dem Bildschirm nach einem Kontakt suchen."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach)

... zu seinem Doppelpack: "Heute hat es perfekt gepasst, ich stand immer am richtigen Ort. Die Freistöße waren sehr gut getreten. Der erste, wo ich eigentlich nur noch mit dem Kopf einschieben muss, und beim zweiten Tor war es ein harter Freistoß von Lars. Da habe ich auf den Abpraller gelauert und konnte ihn dann einschieben."

... zum Spielverlauf: "Ich denke, das 4:2 am Schluss hat uns richtig gut getan. Danach haben wir es sehr souverän runtergespielt, haben sehr gut verteidigt, auf den ein oder anderen Konter noch gelauert."

Edin Terzic (Trainer BVB)

… über die Niederlage: "Es waren einfach viel zu viele Rückschläge, auf die wir nicht mehr reagieren konnten. Es war auch ein zu großes Missverhältnis, was wir für Tore machen mussten und was Gladbach für Tore machen musste."

... über die Standards: "Standards sind in diesen Duellen auf Augenhöhe oft entscheidend."

… über die Situation: "Es geht darum, die Ärmel hochzukrempeln, das Ganze gut zu verarbeiten und zu analysieren. Nächste Woche gibt es die nächsten Punkte zu vergeben."

Alle Kolumnen von Matthäus im Überblick

Alle Kolumnen von Matthäus im Überblick

Rekordnationalspieler und Sky Experte Lothar Matthäus analysiert jede Woche exklusiv in seiner Kolumne "So sehe ich das" aktuelle Themen der Fußballwelt auf skysport.de

Michael Zorc (BVB-Sportdirektor):

... zum Spiel: "Wenn du drei Tore nach Standardsituationen fängst, in denen du einfach nicht da bist, brauchst du dir über das Ergebnis keine Gedanken zu machen."

Marco Rose (Trainer Borussia Mönchengladbach)

... zum Gladbacher Sieg: "Es war von beiden Mannschaften ein sehr gutes Spiel mit offenem Visier. Es war sehr viel Intensität drin. Wichtig war das 2:2 vor der Pause. Es war eine tolle Leistung der Mannschaft. Es war ein guter Abschluss einer intensiven Woche."

Sky Sport hat die die Stimmen vom ZDF, DAZN und den Pressekonferenzen zusammengefasst.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: