Zum Inhalte wechseln

Außergewöhnliche Statistiken

Revierderby der Gegensätze: Schalke verliert BVB aus den Augen

Florian Poenitz

25.04.2019 | 16:27 Uhr

Schalkes Daniel Caligiuri gerät mit Marco Reus vom BVB aneinander.
Image: Für beide Teams geht es um sehr viel: Borussia Dortmund empfängt Schalke 04. © Getty

Borussia Dortmund und Schalke 04 kämpfen am Samstag um die Vormachtstellung im Ruhrpott. Doch noch nie waren die Gegensätze so groß.

Borussia Dortmund empfängt am Samstag (ab 15:15 Uhr live auf Sky Sport Bundesliga 2 HD) den Erzrivalen Schalke 04 zum Revierderby. Während der BVB an den Bayern dranbleiben möchte, kämpfen die Königsblauen um den Klassenerhalt in der Bundesliga.

VOTING: Wer gewinnt das Revierderby?

Derzeit hat Schalke noch sechs Punkte Vorsprung auf den VfB Stuttgart. Der Tabellen-16. wiederum hat sich am vergangenen Samstag von Trainer Markus Weinzierl getrennt und erhofft sich davon einen Schub für den Saisonendspurt.

S04 tritt in der Bundesliga ebenfalls weiter auf der Stelle. Nur ein Spiel aus den vergangenen zwölf Partien konnte gewonnen werden. Der Klassenerhalt ist mehr denn je in Gefahr.

Steigen die Königsblauen womöglich in die 2. Bundesliga ab? Für BVB-Boss Hans-Joachim Watzke unvorstellbar. "Ich will nicht, dass Schalke absteigt. Die Bundesliga braucht Schalke und die Derbys", sagte Watzke der Bild.

Kuriose Gegensätze

42 Punkte trennen beide Erzrivalen derzeit in der Tabelle - das gab es noch nie vor dem Revierderby! Auch im Toreschießen zeigt sich die große Kluft zwischen beiden Klubs. Die BVB-Stars Marco Reus und Paco Alcacer haben zusammen mehr Tore geschossen als Schalke insgesamt (33:32).

Die Vorzeichen vor diesem Revierderby sind so klar wie selten verteilt. Dortmund geht als haushoher Favorit in die Partie.

Mehr zum Autor Florian Poenitz

Weiterempfehlen: