Zum Inhalte wechseln

Rüdiger von Real muss länger pausieren als angenommen

Rückkehr verzögert sich: Rüdiger verpasst Leipzig-Spiel

Antonio Rüdiger (Mitte) musste gegen Getafe verletzt ausgewechselt werden.
Image: Antonio Rüdiger (Mitte) musste gegen Getafe verletzt ausgewechselt werden.  © DPA pa

Antonio Rüdiger leidet weiter an einer Muskelverletzung. Damit fehlt er Real Madrid im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag bei RB Leipzig.

Der verletzte deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger muss länger als erwartet pausieren. Der 30 Jahre alte Verteidiger von Real Madrid leide weiterhin an einer Muskelverletzung im linken Oberschenkel, teilte der spanische Rekordmeister am Samstag mit. Zur Ausfallzeit machte der Klub zwar keine Angaben. Das Fachblatt AS und andere spanische Medien schätzen unterdessen, dass Rüdiger mindestens zwei weitere Wochen pausieren muss.

Comeback für Ende Februar geplant

Der Deutsche muss bereits seit Anfang des Monats zuschauen. Er hatte sich am 1. Februar beim 2:0 im Nachholspiel beim FC Getafe verletzt. Bisher war man in Madrid aber von einer kürzeren Zwangspause ausgegangen. Nun steht nach einer medizinischen Untersuchung wohl fest, dass Rüdiger erst Ende Februar ein Comeback feiern kann. Damit wird er auch beim Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei RB Leipzig fehlen.

Im Rückspiel in Madrid am 6. März dürfte er aber mit von der Partie sein - sofern es nicht einen erneuten Rückschlag gibt.

dpa

Mehr zum Thema Antonio Rüdiger

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten