Zum Inhalte wechseln

Stimmen zur Fußball-Bundesliga (zusammengestellt vom SID)

01.12.2018 | 18:44 Uhr

Hannover 96 - Hertha BSC

Andre Breitenreiter (Trainer Hannover 96): "Gleich in den ersten Aktionen hatten wir Unachtsamkeiten, danach war die Verunsicherung groß. Die erste Halbzeit war vielleicht die schlechteste, seit ich hier Trainer bin. In der zweiten Hälfte war es besser, wenn auch nicht gut. Der Sieg ist für die Hertha verdient."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Wir sind mit viel Elan angereist, wollten unbedingt gewinnen. Die erste Halbzeit war wie ein Tennisspiel. Die letzte Konsequenz zur Führung hat mir gefehlt, gerade gegen einen körperlich fitten Gegner. Das 1:0 war für uns der Dosenöffner, danach habe ich es vermisst, schnell das zweite Tor zu machen. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden."

Borussia Dortmund - SC Freiburg

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): "Es war logisch, dass das ein schweres Spiel werden würde. Freiburg hat einen Punkt in München geholt und Gladbach geschlagen. Sie waren sehr gut organisiert und kompakt. Es war sehr schwer für uns, die Lücke zu finden. Zum Glück waren wir geduldig, das war nötig. Unser Sieg ist verdient."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Anfangs waren wir gut organisiert und haben gut gearbeitet. Aber dieses unglaubliche Tempo von Borussia Dortmund ist schwer zu verteidigen. Es war eine ansprechende Leistung, aber insgesamt waren wir nicht gut genug mit dem Ball im Umschaltspiel, ums ins vordere Drittel kommen."

Mehr Fußball

Werder Bremen - Bayern München

Florian Kohfeldt (Trainer Werder Bremen): "Man muss anerkennen, dass die Bayern als Mannschaft sehr gut funktioniert haben. So gesehen, haben wir gegen einen sehr guten Gegner verloren. Es war möglicherweise nicht der beste Moment, um gegen dieses Topteam zu spielen."

Niko Kovac (Trainer Bayern München): "Mir hat viel an unserer Leistung gefallen, bemängeln muss ich nur die Chancenverwertung. Lediglich in den zehn Minuten nach unserem Führungstor haben wir zu passiv verteidigt, ansonsten wurde gut gearbeitet. Es ist gut, dass wir jetzt eine Woche Zeit zur Vorbereitung auf das nächste Spiel haben."

VfB Stuttgart - FC Augsburg

Markus Weinzierl (Trainer VfB Stuttgart): "Wir sind unheimlich glücklich, dieser Sieg war wichtig für alle. Wir haben über 90 Minuten toll gefightet. Das Tor war sehr, sehr viel wert. Danach haben wir die Führung mit viel Leidenschaft verteidigt. Dazu brauchst du natürlich auch Glück und einen guten Torwart."

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Für uns war das eine ganze bittere Niederlage, sie war nicht verdient, das war nicht nötig. Nach zehn Minuten hatten wir Stuttgart sehr gut im Griff. Das 0:1 war eine Verkettung von Fehlern. In der zweiten Halbzeit hatten wir zwei Riesenchancen, wir haben danach aber auch viele Situationen unklar ausgespielt."

Fortuna Düsseldorf - FSV Mainz 05

Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf): "Wir haben die klareren Tormöglichkeiten gehabt. Es ist sehr ärgerlich, dass wir dieses Spiel 0:1 verloren haben. Das war heute absolut unnötig. Aber unter dem Strich steht die Niederlage."

Sandro Schwarz (Trainer FSV Mainz 05): "Das Positive ist das Ergebnis. Wir haben kein gutes Spiel gemacht, hatten einfache Ballverluste, kein Tempo. Es sah aus wie bei einer Traditionsmannschaft. Es war ein glücklicher Sieg."

SID dr rd

Weiterempfehlen: