Zum Inhalte wechseln

Nach Naldo-Abgang: Innenverteidigung unterbesetzt

S04 in Not: Sane-Verletzung schockt Schalke

Nicolai Ecker

12.01.2019 | 11:24 Uhr

preview image 0:38
Domenico Tedesco spricht über die Verletzung von Salif Sane und zeigt sich besorgt. (Länge: 38 Sekunden)

Beim FC Schalke 04 herrscht akute Verteidiger-Not. Nach dem Abgang von Naldo verletzt sich Salif Sane beim Testspiel gegen den KRC Genk.

Gegen den belgischen Erstligisten kamen die Königsblauen nicht über ein 2:2 hinaus. Das Ergebnis rückte allerdings in den Hintergrund, denn kurz vor Schluss musste Salif Sane verletzt vom Platz. Der 28 Jahre alte Innenverteidiger schleppte sich mit bandagiertem rechten Oberschenkel Richtung Kabine.

Das Achtelfinale der UEFA Champions League auf Sky.

Das Achtelfinale der UEFA Champions League auf Sky.

Alle Informationen rund um das Achtelfinale und welche Spiele du auf Sky siehst, erfährst Du hier.

S04-Coach Domenico Tedesco zeigt sich besorgt: "Es ist immer schlimm wenn sich ein Spieler verletzt, vor allem aber auf einer Position die unterbesetzt ist." Eine genaue Diagnose steht noch aus, Sane soll erst in Deutschland genauer untersucht werden.

Sollte der Innenverteidiger länger ausfallen, herrscht auf Schalke akute Verteidiger-Not. Nach dem Abgang von Naldo Richtung Monaco wäre die eh schon unterbesetzte Defensive noch mehr geschwächt.

"Mit voller Energie" in die Rückrunde

preview image 0:58
Domenico Tedesco spricht über das testspiel gegen Genk und blickt auf das Trainingslager zurück. (Videolänge: 58 Sekunden).

Trotz des Schocks zieht Tedesco ein positives Fazit nach dem Trainingslager und dem Test gegen Genk: "Das Thema des Trainingslagers war zu 70 Prozent eher offensiver Natur. Das hat man heute gesehen. Die Jungs haben das gut gemacht. Das war gut, das hat Spaß gemacht", so der Coach.

Am 20. Januar geht es für Schalke gegen den VfL Wolfsburg in der Rückrunde los. Tedesco gibt sich motiviert: "Wir haben auf jeden Fall bock, den Bock umzustoßen. Eine bessere Rückrunde spielen, als Vorrunde. Das ist das Ziel!"

preview image 1:04
Mark Uth zeigt sich nach seiner Verletzung zufrieden mit seiner Leistung und will mit voller Energie in die Rückrunde starten. (Videolänge: 1:04 Minuten)

Der selben Meinung ist auch Testspiel-Torschütze Mark Uth. Der Stürmer will in der Rückrunde wieder voll angreifen. "Wir haben ein gutes Trainingslager hinter uns und können jetzt selbstbewusst und mit voller Energie auf Wolfsburg schauen", so der 27-Jährige.

Mehr zum Autor Nicolai Ecker

Weiterempfehlen: