Zum Inhalte wechseln

Franzose löschte zuvor Eintrag auf Instagram

Jetzt offiziell! Franck Ribery verlängert seinen Vertrag bis 2019

Sky Sport

07.05.2018 | 21:27 Uhr

Franck Ribery steht beim FC Bayern weiter hoch im Kurs.
Image: Franck Ribery verlängert beim FC Bayern. © DPA pa

Franck Ribery wird dem FC Bayern München auch in der kommenden Spielzeit erhalten bleiben.

Was Sky bereits berichtete, hat der FC Bayern München nun bestätigt: Der 35 Jahre alte Franzose verlängert seinen Vertrag beim Rekordmeister um ein Jahr. Damit wird der Bayern-Star in seine zwölfte Saison bei den Münchnern gehen.

Ribery sagte auf der Homepage der Bayern: "Ich bin sehr glücklich, ein weiteres Jahr für diesen großen Klub spielen zu dürfen. München ist für meine Familie und mich längst zur Heimat geworden und ich daher bin sehr stolz, das Trikot des FC Bayern auch in der neuen Saison tragen zu können."

Auf Instagram hatte der Franzose schon am Montagvormittag ein Bild gepostet, das ihn offenbar bei der Vertragsunterschrift zeigte. Unter dem Bild schrieb Ribery: "Ich bin stolz mitzuteilen, dass ich einen Vertrag beim FC Bayern bis 2019 unterschrieben habe." Das Foto hatte er aber umgehend wieder von der Plattform gelöscht.

Später postete er es noch einmal - dieses Mal mit einigen Smileys und der Überschrift: "Wenn du es nicht erwarten kannst, deinen neuen Vertrag zu verkünden."

Franck Ribery postete versehentlich ein Bild von seiner Vertragsverlängerung. (Quelle: www.instagram.com/franckribery7/?hl=de)
Image: Franck Ribery postete versehentlich ein Bild von seiner Vertragsverlängerung. (Quelle: www.instagram.com/franckribery7/?hl=de)

Robben zögert

Dennoch könnte das bayerische Traumduo Franck Ribery und Arjen Robben in diesem Sommer zerbrechen. Dem Niederländer liegt nach Sky Infos ein Angebot der Bayern vor - allerdings zögert Robben noch mit der Unterschrift.

Ribery spielt seit 2007, Robben seit 2009 für die Bayern. Größter gemeinsamer Erfolg war das Triple unter Trainer Jupp Heynckes 2013.

Acht Meistertitel

Anschließend gewannen die Münchner auch noch die Klub-WM. Ribery, der für die damalige Münchner Rekordsumme von 25 Millionen Euro von Olympique Marseille nach München gewechselt war, wurde achtmal deutscher Meister und bislang fünfmal DFB-Pokalsieger. Am 19. Mai könnte der sechste Pokal dazukommen, dann spielt der FC Bayern im Finale gegen Eintracht Frankfurt. Der Franzose ist außerdem seit dem 16. Spieltag gegen Köln (im Dezember 2017) in der Rangliste der ausländischen Spieler mit den meisten Einsätzen (385) für den FC Bayern unangefochten auf Platz eins. Platz zwei belegt Sportdirektor Hasan Salihamidzic mit 365 Einsätzen.

Weiterempfehlen: