Zum Inhalte wechseln

Suat Serdar exklusiv im Interview über seine neue Rolle bei Schalke 04

Führungsspieler Serdar im Interview: ''Macht mich schon stolz''

Dirk große Schlarmann

14.12.2019 | 09:53 Uhr

6:23
Suat Serdar spricht exklusiv mit Sky unter anderem über den guten Saisonstart, seine neue Rolle im Team und die Vertragsverlängerungen von Amine Harit und Weston McKennie (Videolänge: 6:23 Min.).

Suat Serdar start in dieser Saison beim FC Schalke voll durch und zählt zu den absoluten Leistungsträgern unter Coach David Wagner. Mit Sky Reporter Dirk große Schlarmann hat er exklusiv über die gute Hinrunde, seine Rolle als Führungsspieler und über eine mögliche EM-Teilnahme gesprochen.

Sky Sport: Alle haben gedacht, dass Schalke sich in dieser Saison erstmal wieder finden muss. Nun steht man nach fast der Hälfte auf Platz vier. Hättest du selbst gedacht, dass es so schnell geht?

Suat Serdar: Nein, aber man hat sich das in der Vorbereitung erhofft. Wir haben viel Gas gegeben und an uns gearbeitet - auch mit dem neuen Trainerteam und einem neuen Umfeld. Das hat uns gut getan. Der Trainer hat uns in der Vorbereitung 'gut rangenommen', wir hatten gute und intensive Einheiten. Dass sich das dann auszahlt, ist etwas ganz Besonderes. Da freut man sich auch als einzelner Spieler und ist stolz, dass man auf Tabellenplatz vier steht.

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga & UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Sky Sport: Glaubst du, dass jetzt die Gefahr besteht, dass einige denken, Champions League ist jetzt ein "Muss"? Kann es sein, dass man jetzt die Bodenhaftung verliert? Oder hat das letzte Jahr dafür gesorgt, dass alle wissen, wo sie herkommen?

Serdar: Das letzte Jahr hat uns schon klar gemacht, dass wir auf dem Boden bleiben sollten. Ich habe bereits mehrfach gesagt, dass wir derzeit keine Ziele haben. Auch ich möchte nicht über Champions League oder Europa League reden. Am Ende der Saison wird man sehen, auf welchem Platz wir landen. Aber wenn wir weiter Gas geben, dann wird das schon ein guter Tabellenplatz.

0:26
Suat Serdar gibt für Schalke kein Ziel aus, weiß jedoch auch, dass sie einen guten Tabellenplatz einfahren werden, ''wenn sie weiter Gas geben'' (Videolänge. 26 Sek.).

Sky Sport: Das letzte Jahr war für dich auch schwierig, aber mittlerweile bist du neben Amine (Harit, Anm. d. Red.) die Säule und der konstanteste Spieler. Bist du angekommen?

Serdar: Die letzte Saison war so eine Art Testsaison. Da bin ich zum ersten Mal weit weggezogen von der Familie und war teilweise alleine hier. Das neue Umfeld war schon etwas anderes als in Mainz. Es freut einen, dass man richtig angekommen ist auf Schalke. Es macht einfach gerade richtig Spaß, mit den Jungs zu kicken. Wenn es dann noch läuft, ist es etwas ganz Besonderes.

Mehr dazu

CL-Auslosung live im TV und Stream

CL-Auslosung live im TV und Stream

Am 16. Dezember lost die UEFA das Achtelfinale der Champions League aus. Sky überträgt die Auslosung live im Free-TV und Livestream auf skysport.de. Alle Infos.

Sky Sport: Merkst du, dass du eine andere Rolle hast und ein Führungsspieler bist? Und das bereits im zweiten Jahr auf Schalke...

Serdar: Das merke ich schon im Spiel. Aber ich würde damit nicht nach außen angeben, aber im Spiel merkt man, wenn es mal nicht läuft, dass ich mit ein paar Zweikämpfen oder Aktionen der Mannschaft helfen kann. Das macht mich dann auch stolz, dass es bereits in der zweiten Saison so schnell ging.

Sky Sport: Wie gehst du mit dieser Rolle um? Musst du da erst noch reinwachsen oder erfüllt dich das auch mit Stolz?

Serdar: Das macht mich sehr stolz und gibt mir sehr viel Selbstvertrauen. So kann es weitergehen. Ich freue mich einfach auf die kommenden Spiele. Wir haben noch drei Spiele bis zur Winterpause und diese Spiele sollten wir auch positiv bestreiten und in jedem Spiel 100 Prozent geben, so dass wir am Ende auf einem guten Platz überwintern.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Sky Sport: Drei Spiele, sechs Punkte wären gut, oder?

Serdar: Sechs Punkte würde ich unterschreiben, wir haben gute Gegner: Freiburg und Wolfsburg sind gut drauf. Die Eintracht ist trotz Doppelbelastung eine starke Mannschaft. Wir müssen in jedem Spiel zu 100 Prozent da sein, um Punkte mitzunehmen.

Sky Sport: Frankfurt spielt noch in der Europa League und haben die Doppelbelastung, ihr könnt Euch ein bisschen ausruhen. Ist das tatsächlich ein Vorteil zum Ende der Hinrunde?

Serdar: Ich empfinde es schon als Vorteil. Wir hatten letzte Saison auch diese Doppelbelastung. Und da hat man sich schon träge und schlapp gefühlt, wenn man fliegt, reist, immer 90 Minuten spielt. Und dann zwei Tage später nochmal 90 Minuten. Das merkt man schon.

Sky Sport: Das nächste Spiel ist ein Heimspiel, das ist natürlich ein Vorteil. Allerdings entsteht der Eindruck, dass ihr euch auswärts leichter tut? Ist der Druck zu Hause ein bisschen größer?

Serdar: Davon habe ich schon gehört. Ich empfand es aber gar nicht so. Wir hatten zu Hause ein bisschen Pech. Wir haben in den letzten Minuten gegen Köln und Düsseldorf doofe Treffer bekommen. Hätten wir die beiden Spiele gewonnen, hätte wahrscheinlich keiner so geredet.

Es ist ein gutes Zeichen von ihm, dass er hier bleiben, mit uns arbeiten und mit uns große Ziele erreichen möchte. Er möchte unbedingt Champions League spielen nächste Saison. Das ist sein Ziel und wir werden als Team alles dafür geben, dass wir das vielleicht erreichen können.
Suat Serdar über Amine Harit und die Champions League

Sky Sport: Es wird viel über die Zukunft gesprochen. Ihr seid auf einem guten Weg. Jetzt stellt der Manager die Weichen: Weston (McKennie, Anm. d. Red.) hat verlängert, Amine hat verlängert. Wie kommt das in der Mannschaft an?

Serdar: Das ist ein gutes Zeichen, vor allem das Amine noch verlängert hat. Es ist ein gutes Zeichen von ihm, dass er hierbleiben, mit uns arbeiten und mit uns große Ziele erreichen möchte. Er möchte unbedingt Champions League spielen nächste Saison. Das ist sein Ziel und wir werden als Team alles dafür geben, dass wir das vielleicht erreichen können.

0:26
Suat Serdar gibt für Schalke kein Ziel aus, weiß jedoch auch, dass sie einen guten Tabellenplatz einfahren werden, ''wenn sie weiter Gas geben'' (Videolänge. 26 Sek.).

Sky Sport: Glaubst du, dass dies eine Signalwirkung haben könnte für beispielsweise Alex (Nübel, Anm. d. Red.). Das ist ja der nächste große Name, den man gerne binden möchte.

Serdar: Ja, ich hoffe es. Ich würde ihn gerne in der nächsten Saison hier sehen. Er ist ein sehr guter Torwart und ich würde mich freuen, wenn er hier verlängert. Aber es ist ganz alleine ihm überlassen und er trifft die Entscheidung. Aber er wird schon die richtige Entscheidung treffen.

Ich würde ihn gerne in der nächsten Saison hier sehen. Er ist ein sehr guter Torwart und ich würde mich freuen, wenn er hier verlängert.
Suat Serdar über Torhüter Alexander Nübel.

Sky Sport: Nächsten Sommer ist ja noch ein anderer Termin, die EM. Mit Suat Serdar?

Serdar: Das wäre schön, aber ich mache mir da keinen Druck. Ich möchte in jedem Spiel hier auf Schalke konstant weiter Leistung bringen und am Ende wird man sehen, ob ich nominiert werde oder nicht.

Sky Sport: Aber war es eine coole Erfahrung in der Nationalmannschaft?

Serdar: Es war eine klasse Erfahrung. Ein Traum ist in Erfüllung gegangen. Es ist etwas ganz Besonderes, für die A-Nationalmannschaft aufzulaufen.

Das Gespräch führte Sky Reporter Dirk große Schlarmann

Mehr zum Autor Dirk große Schlarmann

Weiterempfehlen: